Freitag, 15. Dezember 2017

TF05 - Pico Verde & Punta de Teno



Heute Mittag habe ich eine Wanderung zum Cruz de Gala (auch "Großer Gala" genannt, 1347 m) sowie auf den benachbarten Pico Verde ("Kleiner Gala", 1318 m) unternommen, den beiden höchsten Gipfeln im Teno-Gebirge, die mit einer großartigen Aussicht auf die Umgebung locken. Am Nachmittag ging es dann weiter zur Punta de Teno, der äußersten Nordwestspitze von Teneriffa, um noch mal einen Blick auf die beeindruckenden Klippen der Los Gigantes zu werfen.

Das Wetter hat heute mit (für den Norden der Insel recht typischen) vielen Wolken nur bedingt mitgespielt: als ich am Ausgangspunkt der Wanderung war, lag alles noch im Nebel bzw. in dichten Wolken, so dass ich schon über ein Alternativprogramm grübelte, bis sich die Wolken dann plötzlich verzogen und sich auch die Sonne zeigte, so dass ich schließlich doch noch los bin.
Während der knapp 3-stündigen Wanderung war ich dann bei sehr rasch wechselnden Bedingungen mal über, mal unter und auch mal mitten in den Wolken; am Pico Verde angelangt war der Rundumblick über das Teno-Gebirge maximal zu 180 Grad möglich, der Rest war durchgehend von Wolken verdeckt, aber immerhin war der Blick in das zerklüftete Masca-Tal immer mal wieder überhaupt frei - es hätte also besser, aber auch schlechter sein können.








Finca Cueva del Viento (bei Icod de los Vinos, siehe TF03)




Icod de los Vinos mit dem Drago Milenario (siehe auch TF06)


Blick über die Nordküste


Fahrt in die Wolken (TF-373)


Am Ausgangspunkt der Wanderung (Puerto de Erjos, 1117 m)


10 min später sieht es schon besser aus!


Blick zum Pico del Teide



















Weg zum Cruz de Gala (1347 m, mit Feuerwachturm)



Blick nach Masca (siehe TF04)




Blick zum Pico Verde

Der direkte Abstieg vom Cruz de Gala (1347 m) gen Pico Verde ist etwas Kraxelei, man spart sich aber einen größeren Umweg. Genau 100 m tiefer liegt die Degollada de la Mesa, von der aus es dann zum Pico Verde (1318 m) hoch geht, wo man kurz vorm Gipfel auch noch mal die Hände zu Hilfe nehmen muss, was aber mit dem grandiosen Ausblick mehr als belohnt wird.








Abstieg zur Degollada de la Mesa (1247 m)










Am wolkenumwobenen Gipfel des Pico Verde (1318 m) ...



... mit Blick nach Masca



... und zum Mirador de Masca (siehe TF04)






Blick vom Pico Verde

Hier noch mal der "Blick zurück" von gestern vom Mirador de Masca zum Pico Verde (der höchste Gipfel im Bild):


Blick vom Mirador de Masca zum Pico Verde (14.12.17)

















Rückweg

Zurück am Ausgangspunkt der Wanderung war dort wieder alles in Wolken, da hatte ich wohl gerade ein gutes Zeitfenster für meine Wanderung erwischt - wobei der Pico Verde zum gleichen Zeitpunkt vielleicht komplett wolkenfrei war, das Wetter kann hier in den Bergen offenbar schnell wechseln und auch an nahe beieinander liegenden Orten aufgrund der Höhendifferenzen sehr unterschiedlich sein.
Für mich ging es dann im Auto wieder in Richtung Nordküste weiter.





Mirador Lomo del Molino (mit Blick auf La Caleta)


Montaña de Taco & Los Silos (siehe TE06)


Playa de Agua Dulce, Puertito de los Silos (siehe TE06)



Von Tierra del Trigo nach Los Silos (siehe TE06)

Als ich gegen 15:30 Uhr kurz vor der anvisierten Punta de Teno ankam, ging es erstmal nicht mehr weiter, weil die letzten knapp 7 km der Straße (TF-445) gesperrt waren!



Eine Nachfrage ergab: von Donnerstag bis Sonntag ist jeweils von 10 bis 17 Uhr zu, um den Autoverkehr hier etwa einzuschränken, ich könne aber gerne zu Fuß zum 1.5 km entfernten Mirador Don Pompeyo gehen, was ich dann auch gemacht habe.








Entlang der TF-445


Faro de Buenavista del Norte


Playa del Fraile





Mirador Don Pompeyo

Wieder zurück am Auto habe ich mir dann noch ein wenig die Umgebung angesehen, um dann um 16:55 Uhr wieder an der Schranke zu sein (mit ca. 20 anderen Autos), die auf die Minute genau um 17 Uhr geöffnet wurde.





Punta de la Viña






Buenavista del Norte








Weg zur Punta de Teno






Los Gigantes (siehe TF04)









Faro de Teno


Punta de Teno & Los Gigantes













Punta de Teno (mit Sonnenuntergang über La Gomera)







Garachico (siehe TF06)

Gefahren heute: 93 km.

Weiter mit den nächsten Bildern: TF06 - Icod, Garachico & Los Cristianos

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!

Keine Kommentare: