Samstag, 28. Februar 2015

NA10 - Pompeii & Vesuv



Heute ging es bei durchgehendem Sonnenschein und 16 Grad nach Pompeii bzw. dem, was davon nach dem Ausbruch des Vesuvs im Jahre 79 übrig geblieben ist: ein riesiges Gebiet mit vielen relativ gut erhaltenen Ruinen, insgesamt bin ich darin etwa 3.5 Stunden umhergelaufen.
Anschließend ging es dann noch zum Vesuv - dazu weiter unten mehr.



Morgendlicher Blick vom Balkon nach Neapel


Symbolbild für den chaotischen Verkehr hier

Mein Rundgang durch Pompeii begann am südöstlichen Eingang an der Piazza Anfitetro, da dort vermutlich weniger Trubel als am Haupteingang im Westen war, zudem sind dort die Parkplätze etwas günstiger (Eintritt: 11 €).



Anfiteatro


Via di Castricio


















Entlang der Via dell'Abbondanza



Thermopolium









Terme Stabiane



Lupanare







Foro Civile



Tempio di Vespasiano



Macellum



Arco di Druso




Arco Onorario




Terme del Foro






Antiker Zebrastreifen


Casa dei Dioscuri


Casa di Meleagro




Via & Torre di Mercurio XI





Casa di Apollo






Casa degli Amorini Dorati










Casa del Fauno










Via della Fortuna




Casa del Poeta Tragico


Via Consolare


Porta Ercolano




Via delle Tombe





Villa dei Misteri (gerade in Restaurierung)





Via delle Tombe









Tempio di Apollo



Foro Civile


Caserma dei Gladiatori (Quadriportico dei Teatri)




Teatro Grande


Teatro Piccolo (Odeion)





Casa dei Ceii




Casa del Menandro




Blick zum heutige Pompeii

Anschließend ging es dann weiter in Richtung Vesuv.





Weg zum Vesuv

Über eine Straße kann man mit dem Auto bis fast ganz nach oben fahren, nur das allerletzte Stück zum Krater muss man zu Fuß gehen (und dafür Eintritt zahlen). Als ich um 15:05 Uhr ankam, war der Zugang leider schon geschlossen, da nur von 9 bis 15 Uhr geöffnet ist (und nicht, wie im Reisführer angegeben, "zwischen 15 und 18 Uhr"), und auch sämtliche Überredungsversuche halfen nicht, noch Einlass zu bekommen (denn das Tor war eigentlich noch offen, damit die, die kurz vor 15 Uhr erst rein sind, auch wieder raus kommen). Naja, dann kommt das halt auf die Liste "beim nächsten Mal", und immerhin war ich schon ziemlich nah dran bzw. weit oben.

Oben ausgesehen hätte es dann wohl ungefähr so:






Fotos: Martin Schwarz



Vesuv aus der Luft gesehen


Blick gen Neapel




Aussichtspunkt etwas weiter unten

Den Rest des Nachmittages habe ich dann in meinem Zimmer verbracht und die Bilder der letzten 3 Tage online gestellt; mit dem Auto heute unterwegs: 60 km.

Weiter zum Abreisetag: NA11 - Rückreise & Fazit

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!