Sonntag, 1. September 2013

IT10 - Rückreise & Fazit



Heute ging es nach dem Frühstück mit nur wenigen Fotostopps wieder gen Pisa, und nach einem etwas chaotischen Check-in bei Ryanair dann in knapp 2 Stunden wieder zurück nach Lübeck - hier die Bilder der Rückreise.





Strand südlich von San Vincenzo






Zypressenallee zwischen San Guido & Bólgheri










Castiglioncello



Calafúria


Kurzer Snack-Stopp in Pisa (siehe IT02)



Ready for take-off!







Arrivederci Pisa!


Viareggio & Camaiore





Über den Wolken ...



... und wieder darunter: Ankunft in Lübeck

Mit dem Zubringerbus ging es dann in einer guten Stunde wieder zurück nach Hamburg - und schon waren die 10 Tage in der Toskana Geschichte.

Fazit: die Toskana ist ohne Frage ein lohnendes Reiseziel, mit einem schönen Mix aus Städten und Natur - auch wenn diese gar nicht überall so aussieht, wie man sich die Toskana eigentlich vorstellt.

Natürlich sind 10 Tage viel zu kurz, aber für einen "ersten Eindruck" und die Highlights allemal ausreichend - beim nächsten Mal kann man dann auch mal länger an einem Ort bleiben, vielleicht irgendwo im Chianti-Gebiet, um Natur, Essen und Wein noch ausgiebiger genießen zu können. Aber auch so war es echt schön, zumal der Wettergott auf unserer Seite war - der Regenschirm konnte in der Tasche bleiben und die Toskana war bei 26-29 Grad wirklich gut zu ertragen (im August sind es sonst gerne auch mal 35 Grad und mehr).

Und, wie üblich, "10 Tage Toskana in Zahlen": für 9 Übernachtungen im Schnitt 67 € (fürs Doppelzimmer) gezahlt, mit unserem Fiat Panda (von Firefly, gebucht über CarDelMar.com für 23 €/Tag) sind wir 1129 km gefahren (also etwa 125 km pro Tag, den Tag in Florenz, wo er nur stand, nicht mit einberechnet), bei einem Verbrauch von 5.2 Litern pro 100 km und 1.78 € je Liter Benzin.


Hier der Überblick, wo wir in den 10 Tagen überall waren

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!