Sonntag, 19. Juni 2016

Bruce Springsteen - live in Berlin



Konzertfrühling 2016, Teil 7: Bruce Springsteen & The E-Street Band im Olympiastadion Berlin (Ticket für 90.40 €).

Die diesjährige The River Tour hat nur 2 Termine in Deutschland, München und Berlin - also ging es heute eben nach Berlin, zu meinem insgesamt 10. Springsteen-Konzert seit 1996.
Zuletzt habe ich ihn ja im Juli 2013 in Mönchengladbach gesehen, und auch mit 66 rockt Bruce noch fast 3.5 Stunden nahezu ohne Pause über die Bühne - und zwar tatsächlich ohne Pause, denn die meisten Lieder gehen nahtlos ineinander über - wenn man es nicht live erlebt, kann man es kaum glauben, das ist wirklich einmalig!


Olympiastadion Berlin (Foto von Sascha, Danke!)

Los ging es heute um 13 Uhr in Hamburg (noch bei Nieselregen), um 16 Uhr war ein Parkplatz am Stadion gefunden, um 16:30 wie geplant Andreas getroffen - und pünktlich zum Einlass um 17:10 Uhr kam die Sonne raus, juchuu! Schnell einen mittigen Platz etwa in der 7. Reihe hinter der "Front-of-stage"-Absperrung gefunden, und um 19:10 Uhr ging die Show los, bis 22:30 Uhr - und die war jeden der 285 km von Hamburg nach Berlin (und wieder zurück, von 23 bis 01:40 Uhr) wert!













19:10 Uhr: Der Boss ist auf der Bühne!


Soozie Tyrell & Charles Giordano


Jake Clemons & Nils Lofgren


Max Weinberg


Little Steven (Stevie Van Zandt)


Garry Tallent & Roy Bittan








Adam Raised A Cain






Badlands









Out In The Street






Sherry Darling




My Lucky Day


Wrecking Ball (Soozie Tyrell)





Night


It's Hard To Be A Saint In The City





Spirit In The Night

Während Hungry Heart haben Bruce (und Jake) eine Rettungsgasse genutzt, um "durch die Menge" zu laufen, und so waren sie dann auch mal nur ca. 5 statt 30 Meter von uns entfernt.








Hungry Heart




You Can Look (But You Better Not Touch)





Death To My Hometown



My Hometown



The River



The Promised Land


Working On The Highway



Darlington County


Waitin' On A Sunny Day



I'm On Fire


Because The Night


Because The Night - mit dem legendären Solo von Nils Lofgren




The Rising






Land Of Hope And Dreams








Born In The U.S.A.


Born To Run


Tramps Like Us, Baby We Were Born To Run!


Seven Nights To Rock






Dancing In The Dark







Shout




Thunder Road




Zum Schluss noch zwei Screenshots von youtube-Videos mit uns in der Menge..


(youtube.com/watch?v=WT49vynlzyY)


(youtube.com/watch?v=Dwl9DGJkttw)

Auf dem ersten Bild sieht es gar nicht so aus, als wären wir allzu weit vorne - aber auf dem zweiten wird dann klarer, dass von den knapp 70.000 Zuschauern etwa 90% weiter weg von der Bühne waren als wir!

Die komplette Setliste des Abends:

01 Adam Raised A Cain
02 Badlands
03 Out In The Street
04 Sherry Darling
05 My Lucky Day (Tour-Premiere)
06 Wrecking Ball
07 Night
08 It's Hard To Be A Saint In The City
09 Spirit In The Night
10 Candy's Room
11 She's The One
12 Hungry Heart
13 You Can Look (But You Better Not Touch)
14 Death To My Hometown
15 My Hometown
16 The River
17 American Skin (41 Shots)
18 The Promised Land
19 Working On The Highway
20 Darlington County
21 Waitin' On A Sunny Day
22 I'm On Fire
23 Because The Night
24 The Rising
25 Land Of Hope And Dreams

Zugaben
26 Backstreets
27 Born In The U.S.A.
28 Born To Run
29 Seven Nights To Rock
30 Dancing In The Dark
31 Tenth Avenue Freeze-Out
32 Shout
33 Thunder Road

Noch nicht genug von Bruce? Dann schau Dir die Bilder von 2013 an!

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!