Freitag, 27. Februar 2015

NA09 - Paestum



Die Wettervorhersage für heute war eigentlich eindeutig: viel Regen, keine Sonne.
Trotzdem habe ich mich (im strömenden Regen) auf den Weg zur Ruinenstätte Paestum gemacht (100 km südlich von Neapel bzw. 50 km südlich von Salerno). Hier war ich zwar schon mal, aller­dings war das im Juni 1979 - da sind die Erinnerungen inzwischen doch schon etwas verblasst ...



Meta


Sorrent (siehe NA07)

Als ich gegen 11:30 Uhr in Paestum ankam - hörte tatsächlich der Regen auf!



Chiesa dell'Annunziata, Paestum

Zunächst habe ich einen Rundgang durch das archäologische Museum dort gemacht, in dem es zahlreiche Ausstellungsstücke zu bewundern gibt.












Museo Archeologico Nazionale, Paestum

Das Außengelände umfasst etwa 650 x 200 m (entspricht etwa 20 Fußballfeldern) mit Baudenk­mälern aus griechischer und römischer Zeit - neben diversen kniehohen Ruinen sind drei große dorische Tempel sehr gut erhalten: der Tempel der Athena (auch 'Tempel des Ceres' genannt), der größere Poseidon-Tempel (auch Neptun-Tempel oder 'Zweiter Tempel der Hera') sowie der schlichtere Hera-Tempel (auch Heraion oder Basilika genannt), alle aus der Zeit zwischen 540 und 450 v. Chr.; Ticket 10 € inkl. Museum.



Tempel der Athena: Finde den Unterschied!

Nachdem ich eigentlich schon alles gesehen hatte, kam tatsächlich sogar noch die Sonne zeitweilig raus - also bin ich (fast) alles noch mal im Schnelldurchgang abgelaufen, bei Sonnenschein sehen Fotos einfach wesentlich schöner aus, siehe oben (insgesamt war ich so knapp 2 Stunden auf dem Gelände unterwegs).













Tempel der Athena










Comitium























Poseidon-Tempel


Blick zum Tempel der Athena







Hera-Tempel












Amphitheater


Heroon









Paestum



Souvenir, Souvenir ...

Auf dem Rückweg gen Norden zog sich der Himmel dann wieder zu, also habe ich mir einen Halt in Salerno, wo es u.a. einen hübschen Dom und ein Kastell oberhalb der Stadt zu sehen gibt, gespart und bin mit nur wenigen kurzen Fotostopps direkt weiter zu meiner nächsten Unterkunft gefahren.



Küste südlich von Salerno




Hafen von Salerno

Meine Unterkunft für die folgenden (letzten) 2 Nächte ist das B&B Antea in Torre del Greco etwa 10 km südlich von Neapel am Fuße des Vesuv (von hier ist Pompeii nicht weit weg, und Sonntag früh bin ich auch in nur 20 min am Flughafen), das "Doppelzimmer zur Einzelnutzung mit Balkon und eigenem Bad auf dem Flur" inkl. Frühstück und WLAN habe ich über booking.com für 40 € gefunden.




B&B Antea, Torre del Greco



Blick vom Balkon gen Neapel ...


... und gen Vesuv




Neapel im Abendlicht

Gefahren bin ich heute insgeamt 189 km.

Weiter mit dem nächsten Tag: NA10 - Pompeii & Vesuv

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!

Keine Kommentare: