Donnerstag, 15. November 2018

TA03 - Valletta (Malta)



Heute haben wir mit der MSC Poesia im Hafen von Valletta, Maltas Hauptstadt, angelegt - schon alleine die Einfahrt in den von vielen Festungsmauern umgebenen Grand Harbour ist beeindruckend.
Nachdem ich mir am Vormittag die Altstadt von Valletta angesehen habe, ging es am Nachmittag per Bus an die Südküste zur Blauen Grotte und der jahrtausende alten Tempelanlage Hagar Qim.

























Einfahrt in den Grand Harbour von Valletta

Um 9:05 Uhr bin ich als einer der ersten von Bord - und um 18:25 Uhr mit als letzter wieder zurück aufs Schiff.
Als ehemalige britische Kolonie spricht hier jeder englisch, entsprechend sind auch die Orts- und Gebäudebezeichnungen in englisch.




Seven Seas Explorer


















Upper Barrakka Gardens


Blick zur MSC Poesia




Castille Place


Auberge of Castille & Leon



St. James Bastion


Triton Fountain


New Parliament Building


Freedom Square


St. John's Co-Cathedral





Law Courts


Republic Square


Main Guard, Palace Square






Grandmaster Palace












Carmelite Church





St. Paul's Anglican Pro-Cathedral


Independence Square


Blick zum Stadtteil Sliema mit dem Fort Tigne







Fort St. Elmo










Siege Bell Memorial & Ausblicke




Lower Barrakka Gardens


St. Pauli ist überall! :-)





Typisch Valletta: steile Straßen & Treppen

Pünktlich um 12 Uhr war ich wieder zurück an den Upper Barrakka Gardens zur Abfeuerung der Noon Gun - deren lauter Knall mich (und viele andere) so erschreckt hat, dass ich zwar zum richtigen Zeitpunkt ein Foto gemacht habe, es aber leider etwas verwackelt ist ...




Noon Gun





Anschließend bin ich mit dem Bus (Linie 71) bis nach Zurrieq an der Südküste gefahren (ca. 15 km/35 min, 1.50 €) und dort an der Küste entlang gelaufen, wo sich nach kurzer Zeit die inzwischen stärker gewordenen Wolken auch wieder aufgelöst haben.








Weg von Zurrieq zur Blauen Grotte


Blue Grotto




Etwa 1 km westlich liegen die beiden Tempelanlagen Hagar Qim und Mnajdra.









Hagar Qim Temple




Mnajdra Temple

Leider sieht man durch die Überdachungen gar nicht mehr die ovale Form des Mnajdra-Tempels, hier ein Bild aus dem Mai 2002, als ich schon mal hier war und es noch etwas besser zu erkennen war:


Mnajdra Temple (10.05.02)

Und hier noch mal Hagar Qim im Vergleich von 2002 und heute:



Hagar Qim Temple (2002 vs. 2018)

Danach ging es noch ein wenig an der Küste entlang weiter gen Westen.







Ghar Lapsi







St. Nicholas, Siggiewi

Von Siggiewi aus ging es dann mit dem Bus (62) wieder zurück nach Valletta.









MSC Poesia



Abfahrt der Seven Seas Explorer


War Memorial


Triton Fountain


Valletta City Gate


Freedom Square




St. John's Co-Cathedral














Rückweg zur MSC Poesia





Ausfahrt aus dem Hafen von Valletta


Abendprogramm: Anna Vinci

Für einige weitere Bilder aus Malta siehe meinen Eintrag aus 2002.

Direkt weiter zum nächsten Tag: TA04 - Seetag #2

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier (klicken!) einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!

Keine Kommentare: