Donnerstag, 16. Februar 2017

VK08 - Saigon (HCMC)



Heute Vormittag ging es von Hoi An zunächst zum Flughafen von Da Nang und per Flieger etwa 600 km gen Südwesten nach Ho Chi Minh City (hier meist nur mit HCMC abgekürzt, von den Einheimischen aber in der Regel Saigon genannt, dem Namen des Stadtzentrums).

Ho-Chi-Minh-Stadt gilt als "Paris des Ostens", mit gut 7 Mio. Einwohnern ist sie die größte Stadt und das wirtschaftliche Zentrum von Vietnam, bis 1976 war sie auch Hauptstadt der Republik Vietnam (seitdem ist es Hanoi).

Mit dem Erreichen des Südens von Vietnam sind wir nun übrigens auch im "Sommer" angekommen, nach den frühlingshaften 18-25 Grad aus der ersten Woche ist es ab heute mit 31 Grad tagsüber schön sommerlich warm (nachts "kühlt" es auf etwa 25 Grad ab), so wird es vermutlich auch für den Rest der Reise bleiben, prima.



Morgendlicher Blick vom Balkon (bis zum Meer!)

Da bis zur geplanten Abfahrt noch etwas Zeit war, bin ich noch mal kurz zum Strand runter.









An Bang Beach


Hier waren wir gestern Abend essen (Salty Sea Restaurant)

Da es direkt von An Bang zum Flughafen in Da Nang keine Busse gibt, haben wir für die 30 km/45 min Fahrt wieder ein "private car", also einen Wagen mit Fahrer (für 20 US$) genommen.


Fahrt zum Flughafen vorbei an den Marble Mountains


Asia Park, Da Nang


Unser Flieger (eine Leihgabe aus Estland an Vietjet Air)

Den Flug mit Vietjet Air haben wir bereits im November online gebucht (für umgerechnet nur 52 €), Flugzeit nach HCMC: 1:05 h.


Ready for take-off


Da Nang



An Bang Beach & Hoi An




Anflug auf Ho Chi Minh City


Der Airbus, mit dem wir im November von Nordzypern zurückgeflogen sind!


Flughafen-Shuttle in die Stadt (Bus 109 für nur 20.000 VND/0.85 €)

Unsere Unterkunft für die nächsten beiden Nächte ist das zentral gelegene Beautiful Saigon 3 Hotel, Doppelzimmer mit üppigem Frühstücksbuffet, Klimaanlage und WLAN für umgerechnet 44 € pro Nacht (gebucht über booking.com).








Beautiful Saigon 3 Hotel

Am Nachmittag ging es dann zum Sightseeing in die Stadt, die Hauptsehenswürdigkeiten hier kann man alle gut zu Fuß erreichen.








Sri Mariamman Hindu Tempel



BMW i8



Ben Thanh Markt



Quach Thi Trang Square (gerade im Umbau)


Fine Arts Museum (Museum der Schönen Künste)



Bitexco Financial Tower



People's Committee Building (Volkskomitee) / Hôtel de Ville (Rathaus)







Ho Chi Minh Museum






Am Ufer des Saigon-Flusses entlang




Me Linh Square









Oper






People's Committee Building (Rathaus)

Schräg hinter dem Rathaus befindet sich das Ho Chi Minh City Museum, da wollte ich auf dem Rückweg noch vorbei gehen, habe es dann aber vergessen ... daher hier mal zwei Foto aus dem Internet davon.


HCMC Museum (© Bùi Thụy Đào Nguyên/Wikimedia)


HCMC Museum (© Jorge Láscar/Wikimedia)



Baustellenzaun-Deko




Notre Dame Kathedrale









Postamt





Reunification Palace (Wiedervereinigungspalast)


Cong Vien Van Hoa (Stadtpark)




Xa Loi Pagode








Thich Quang Duc Memorial (Gedenkstätte, vgl. VK06)

Am Abend gab es dann (fast) alles noch mal im Schnelldurchgang.






























Saigon bei Nacht


Abendessen

Zum nächsten Tag: VK09 - Mekong-Delta (My Tho)

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!

Keine Kommentare: