Freitag, 10. Februar 2017

VK02 - Hanoi



Hanoi (vietnamesisch Ha Noi, "Stadt innerhalb der Flüsse") ist die Hauptstadt von Vietnam, mit etwa 6.5 Mio. Einwohnern (inkl. der sie umgebenden, eingemeindeten Provinz) aber nach Ho-Chi-Minh-Stadt nur die zweitgrößte Stadt des Landes.

Hanoi liegt ganz im Norden von Vietnam, bis zum Mekong-Delta im Süden Vietnams (an dessen Rand auch Ho-Chi-Minh-Stadt liegt) sind es Luftlinie gut 1200 km, also in etwa so weit wie von Hamburg nach Rom - daher ist es hier im Norden auch deutlich kühler als im Süden, mit derzeit knapp 20 Grad aber noch immer fast 25 Grad wärmer als gestern in Hamburg, da wollen wir uns mal nicht beschweren, zumal uns so die Aklimatisierung etwas leichter fällt, als wenn wir gleich mit den 30 Grad aus dem Süden angefangen hätten.

Hier die "Bilder des Tages" von unserer Stadtbesichtigung zu Fuß quer durch Hanoi, bei der es zwar durchgehend bedeckt, aber immerhin trocken war - und damit besser als die Vorhersage von Anfang der Woche für heute.



Asia Palace Hotel (siehe VK01)



typisch Vietnam: Essen auf der Straße - mit Kinderhockern/-tischen








Rund um den Hoan-Kiem-See (Details siehe unten)


Ly Thai To Park







Oper

Nach meinem ersten kurzen Bummel am Morgen (noch vor dem Frühstück) ging es dann gestärkt zunächst durch die schmalen Straßen des Old Quarter, der Altstadt von Hanoi (nördlich des Hoan-Kiem-Sees).



























Den Bach Ma (Tempel des Weißen Pferdes)


O Quan Chuong (altes Stadttor)








Durch die Gassen der Altstadt





Dong-Xuan-Markt


Falschgeld (zum Verbrennen in den Tempeln)











The-Huc-Brücke, Hoan-Kiem-See


Eingang zum Ngoc-Son-Tempel (Jadeberg-Tempel) am Ende der Brücke

Der auf der kleinen Insel Ngoc Son liegende Jadeberg-Tempel gilt ob seiner idyllischen Lage im Hoan Kiem See als meistbesuchter in ganz Hanoi, ist an sich aber wohl recht schmucklos (das schönste soll die Brücke dorthin - sowie eine große steinerne Schildkröte - sein), so dass wir uns eine Besichtigung (für 30.000 VND, etwa 1.30 €) gespart haben und um den See herum gen Westen gelaufen sind.


Den Ngoc Son (Jadeberg-Tempel)



Thap Rua (Pagode der Schildkröte) im Hoan-Kiem-See




Tuong Dai Vua Le Thai To (Statue des Königs Le Thai To)








Ly Trieu Quoc Su Pagoda






St.-Josephs-Kathedrale (Nha Tho Lon)





Knapp 2 km westlich des Hoan-Kiem-Sees liegt der Tempel der Literatur, der als eines der Highlights von Hanoi gilt und mit seinen zahlreichen Gebäuden und Innenhöfen seine 30.000 VND/1.30 € Eintritt ohne Frage wert ist; zufälligerweise gab es hier heute diverse Tanz- und Musikdarbietungen, so dass zahlreiche Menschen in traditionellen Gewändern auf dem Tempelgelände unterwegs waren.





























Tempel der Literatur (Van Mieu - Quoc Tu Giam)




Tempel der Literatur (Fotos von Claudia)

Anschließend ging es weiter zum Regierungsbezirk rund um das zentrale Ho Chi Minh Mausoleum.



Flaggenturm am Militärmuseum


Lenin Park (Chi Lang)




Zitadelle Thang Long


"Sportplatz" gleich neben der Straße


Nationalversammlung





Präsidentenpalast am Ba Dinh Square



Weitere Regierungsgebäude





Ho Chi Minh Mausoleum


Ho Chi Minh Museum



Das Gelände hinter dem Mausoleum (hier steht u.a. das ehemalige Wohnhaus von Ho Chi Minh) kann tagsüber auch besichtigt werden, dafür kamen wir aber leider zu spät.





Ein-Säulen-Pagode (Chua Mot Cot)






Tempel gleich daneben (Chua Dien Huu)

Um die Zeit bis zur Dämmerung zu überbrücken (um das Mausoleum auch noch mal in Abendbeleuchtung zu sehen), bin ich noch fix weiter zur nördlich gelegenen Tran Quoc Pagode direkt am Ho Tay (West-)See.




Weg zum Ho-Tay-See










Chua Tran Quoc (Pagode der Verteidigung der Nation)


Ho Truc Bach (See der Weißen Seide)






Den Quan Thanh (Tempel des Himmelswächters)



Noch mal vorbei am Präsidentenpalast




Ho Chi Minh Mausoleum

Inzwischen war es 18:30 Uhr, so dass wir uns langsam auf den Rückweg zum Hotel gemacht haben.












The-Huc-Brücke, Hoan-Kiem-See


Den Ngoc Son (Jadeberg-Tempel)




Thap Rua (Pagode der Schildkröte) im Hoan-Kiem-See




Am Ufer des Hoan-Kiem-Sees

Erster Eindruck von Vietnam: durchaus ganz hübsch und schön unaufgeregt hier.
Übernachtet haben wir wieder im Asia Palace Hotel (Details siehe am Ende von VK01).

Zum nächsten Tag: VK03 - Halong Bay (Sung Sot)

PS: Weitere Bilder aus Hanoi sind inzwischen am Ende von VK04 zu finden.

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!

Keine Kommentare: