Montag, 17. Dezember 2012

MAD05 - Westküste (Jardim do Mar)



Heute ging es an die Westküste von Madeira, die nahezu ausschließlich aus Steilküste besteht. Während es am Vormittag noch wunderbar sonnig war, zog es im Tagesverlauf leider immer mehr zu und ab dem Nachmittag war es dann eigentlich durchgehend bedeckt (aber trocken), daher gibt's von heute deutlich weniger Fotos als sonst.
Vielleicht ist in den nächsten Tagen ja noch mal Zeit, um sich das Ganze auch noch mal bei Sonnenschein anzusehen, die Insel ist ja insgesamt nicht sehr groß, so dass man eigentlich in weniger als 2 Stunden von jedem beliebigen Ort an jeden anderen Ort gelangen kann.



Blick vom Balkon am Morgen ...


... gen Paúl do Mar




Jardim do Mar





Paúl do Mar (siehe auch MD09)



Blick gen Jardim do Mar



Fajã da Ovelha


Jardim do Mar




Ponta do Pargo



Cabo (siehe MD08 für Bilder von 2019)


Achadas da Cruz (siehe MD08)





Porto Moniz (siehe auch MAD08)

Eigentlich ist Porto Moniz wegen seiner "Meerwasserschwimmbäder" bekannt, aber bei den hohen Wellen heute hat sich da keiner rein getraut, abgesehen davon, dass das Wasser derzeit ohnehin recht frisch ist. Die tosenden Wellen zu beobachten war aber trotzdem sehr sehenswert - so hat auch das unbeständige Wetter von heute seine Vorzüge!


Nur für Juliane: eine Agave attenuata






Bei Prazeres


Zurück in Jardim do Mar

Gefahren heute: 95 km.

Weiter mit den Bildern des nächsten Tages: MAD06 - Rabaçal (3 Wanderungen)

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

DAS sind aber herrliche Bilder, was für eine Natur, da könnte selbst ein bodenständiger Reiseverweigerer schwach werden.

Die Kuh und die Möwe gefallen mir am meisten...

Es grüßt
Jakob Leigel