Montag, 20. Dezember 2010

GC11 - Puerto de Mogán



Nachdem es heute Vormittag fast durchgehend geregnet hat, war es am Nachmittag glücklicherweise wieder zumeist sonnig, so dass das Sightseeing weiter gehen konnte – und zwar in Puerto de Mogán, dem westlichsten der größeren Urlaubsorte hier an der Südküste.
Puerto de Mogán hat sich zwar auch in den letzten 20 Jahren von einem kleinen Fischerdorf zu einem Touristenmagneten entwickelt, jedoch wurde auf die schrecklichen Hotelbauten, die alle anderen Orte hier im Süden dominieren, verzichtet und lediglich der Hafen mit all seinen kleinen Häusern (einschließlich dem Strand) neu gebaut, was insgesamt doch ein halbwegs harmonisches Bild mit den "alten" Häusern am Hang ergibt.



Puerto Rico


Playa de los Amadores




Puerto de Mogán

Durch die starken Regenfälle der letzten Tage fließt über das kleine Flüsschen, das gleich neben dem Strand mündet, aktuell aus den Bergen jede Menge Dreckwasser ins Meer, was den Gesamteindruck im Moment durchaus etwas trübt - normalerweise aber ist auch hier die Bucht natürlich türkis-blau.






























Puerto de Mogán

Während in Puerto Rico die Skandinavier in der Überzahl waren, sind in Puerto de Mogán übrigens wieder deutlich mehr Deutsche (und Holländer) unterwegs, viele davon Tagesausflügler (per Bus oder auch Boot) von Maspalomas/Playa del Inglés aus.



Playa de los Amadores

Gefahren heute: 53 km.

Zum nächsten Tag: GC12 - Berge & Kurven

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!

Keine Kommentare: