Dienstag, 26. Februar 2019

MD13 - Ribeiro Frio & Monte



Die heutige Wanderung führte von Ribeiro Frio entlang der Levada do Furado durch dichten Lorbeerwald zur Hochebene Feiteiras de Baixo (Route 19 im Rother Wanderführer, in 3 h gut zu schaffen), bevor es dann am Nachmittag noch einen Stopp in Monte oberhalb von Funchal gab; wie auch schon vorgestern war ich heute wieder in Begleitung einer Freundin aus Hamburg unterwegs, die auch gerade Urlaub auf Madeira macht.

Vorab gab es in Ribeiro Frio einen kurzen Spaziergang zum Aussichtspunkt Balcões - je Strecke nur 20 min, daher ist dies ein sehr beliebter Halt vieler Inselausflüge, da der komplett flache Weg auch von untrainierten (Kreuzfahrt-)Touristen gut zu schaffen ist.










Miradouro Balcões


Zurück in Ribeiro Frio









Levada do Furado














Weg zur Quelle der Levada (der weniger steil war als befürchtet)





Feiteiras de Baixo

Auf der Hochebene angekommen haben wir dann die Gipfel der Berge (Pico Arieiro und umliegende) gerade noch in den Wolken verschwinden gesehen, wo sie für den Rest des Tages auch blieben.






Zurück in Ribeiro Frio (mit Forellenzucht)




Nossa Senhora da Paz (siehe MAD03)





Nossa Senhora do Monte


Mein Schiff 1 & AIDAstella






Touristenbespaßung "Korbschlitten-Fahrt"




Largo das Babosas

Für Bilder des hier befindlichen Jardim Tropical Monte Palace siehe MAD12.

Auf dem Weg zur Autobahn sind wir dann zufällig genau die Strecke der Korbschlitten gefahren ...



Korbschlitten-Weg & -Endstation


Caniço de Baixo (siehe MD02)

Gefahren heute: 119 km (inkl. 60 km von Santana nach Caniço de Baixo am Morgen & Abend).

Zum nächsten Tag: MD14 - Porto da Cruz & Levada do Rei

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!

Keine Kommentare: