Sonntag, 24. Februar 2019

MD11 - Ponta de São Lourenço



Da zufälligerweise eine Freundin aus Hamburg auch gerade auf Madeira Urlaub macht, haben wir uns heute getroffen und gemeinsam eine Wanderung am östlichen Inselende (Ponta de São Lourenço) unternommen. Hier war ich zwar in 2012 schon mal, die Wanderung hat mir aufgrund ihrer vielen spektakulären Ausblicke damals aber so sehr gefallen, dass ich sie heute gerne noch ein zweites Mal gegangen bin (Route 12 im Rother Wanderführer, wobei der Weg auch ohne Hilfe nicht zu verfehlen ist).

Anschließend gab es noch eine fixe "Madeira-an-einem-Tag-Tour" mit dem Auto zu einigen der bekanntesten Aussichtspunkte auf der Insel.


Santana (siehe MAD09)




Blick vom Pico do Facho auf Machico


Quinta do Lorde Resort

Zu Beginn der Wanderung (11 Uhr) war es noch etwas diesig, im Verlaufe des Tages wurde es dann aber klarer (bei etwa 24 Grad).







Blick zum Ziel der Wanderung auf dem Hinweg ...


... und auf dem Rückweg





























Weg zum östlichen Ende der Ponta de São Lourenço


















Rückweg

Im Dezember 2012 war es hier übrigens noch viel grüner, wesentlich typischer ist aber das heutige Aussehen, da hier ganz im Osten der Insel häufig auch dann die Sonne scheint, wenn der Rest der Insel wolkenverhangen ist.



Aussichtspunkt an der Ponta do Rosto



Miradouro da Portela (mit Blick auf den "Adlerfelsen", siehe MAD09)



Unterwegs zum Pico do Arieiro





Pico do Arieiro (1818 m, siehe MD03)


Pico Ruivo (1862 m, siehe MD03)


Miradouro do Paredão: Blick auf Curral das Freiras



Miradouro Eira do Serrado, Blick nach Curral das Freiras (siehe MAD11)


Fajã dos Padres




Cabo Girão (siehe MD05)

Gefahren heute: 194 km - abzüglich der je 30 km von Santana nach Caniço de Baixo am Morgen und Abend war die eigentliche "Insel-Tour" also nur 134 km.

Weiter mit: MD12 - Faial & Levada do Pico Ruivo

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!

Keine Kommentare: