Mittwoch, 21. Februar 2018

MA08 - Chefchaouen



Nach einem morgendlichen Bummel durch Teile von Fés, in denen ich gestern Nachmittag noch nicht war, ging es heute bis nach Tanger an Marokkos Nordküste, mit einem längeren Zwischenstopp in Chefchaouen, einem Bergdorf, das (fast) ganz in blau-weiß gehalten ist – was (natürlich) jede Menge (Bus-)Touristen (insb. Japaner) anlockt, weil's wirklich ganz hübsch anzusehen ist.

Aus Zeitmangel (Dank Feierabendverkehr und einer längeren Zimmer- bzw. insb. Parkplatzsuche - das Problem ist nicht, einen Platz an der Straße zu finden, sondern einen, der über Nacht auch bewacht ist!) war ich heute später als sonst in meiner Unterkunft, daher folgen weitere Erklärungen erst, wenn Zeit dafür ist - vielleicht zeigt sich ja in den nächsten Tagen doch auch mal einer der "8 Regentage im Februar", die sich bislang gut versteckt haben!















Fès







Fahrt nach Chefchaouen

















































Chefchaouen







Weiterfahrt gen Norden






Tanger


Hotel Nahda (220 Dh/19.80 €)

Gefahren heute: 316 km.

Weiter mit: MA09 - Tanger & Asilah

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!

Keine Kommentare: