Mittwoch, 14. Februar 2018

MA01 - Marrakesch



Nach der Anreise und dem Check-in in meiner Unterkunft (siehe MA00) ging es heute von 13 bis 18 Uhr bei sonnigen 22 Grad quer durch Marrakesch, dessen Altstadt zum großen Teil aus einem scheinbar unendlichen Gewirr aus verzweigten Gassen mit unzähligen Geschäften (den sog. Souks) besteht.


































Durch die Souks von Marrakesch




Ali ben Youssef Moschee


Dar Bellarj


Ali ben Youssef Bibliothek



Ali ben Youssef Medersa

Eine der Hauptsehenswürdigkeiten von Marrakesch, die Medersa/Koranschule am Place ben Youssef, wird derzeit leider gerade restauriert, so dass keine Besichtigung möglich ist.


Koubba Ba'adiyn


Museé de Marrakech









Noch mehr Souks ...









Djemaa el Fna














Rund um die Koutoubia-Moschee




Bab Agnaou





Kasbah-Moschee























Saadier-Gräber (Eintritt 10 Dirham, ca. 0.90 €)







Weg zum Place des Ferblantiers

















Badi-Palast (10 Dh/0.90 €)

Gerade noch rechtzeitig (16:27 Uhr, Besichtigungszeit ist offiziell bis 16:30 Uhr) kam ich am nahegelegen Bahia-Palast an, wo mich der Kassenwärter eigentlich schon gar nicht mehr durchlassen wollte, Dank meiner Beteuerung, dass ich wirklich sehr schnell bin, durfe ich dann aber netterweise doch noch rein - und war beim Verlassen der wirklich sehenswerten Anlage gegen 16:50 Uhr - wie versprochen - nicht der letzte.























Bahia-Palast (10 Dh/0.90 €)




















Durch die Souks zurück gen Norden


Mouassine-Brunnen

Zum Standard-Touri-Programm in Marrakesch gehört eigentlich noch, dass man sich das abendliche Treiben der Gaukler am zentralen Djmaa-el-Fna-Platz ansieht, wo noch wesentlich mehr los ist als tagsüber (siehe oben). Inzwischen war ich aber (nach nur 4 h Schlaf heute Nacht) seit gut 14 Stunden unterwegs und mit den bisherigen Eindrücken schon mehr als gesättigt, so dass ich am Abend lieber alle Viere von mir gestreckt habe - natürlich nicht, ohne erst noch den Blogeintrag von heute zu erstellen! :-)





Zurück im Riad al Mida / Blick von der Dachterrasse (siehe MA00)

Gefahren heute: lediglich 9 km vom Flughafen zur Unterkunft.

Morgen geht es dann los mit meiner Rundreise durch Marokko - und zwar gen Südosten zu einigen Bergdörfern im Hohen Atlas, nachdem ich hoffentlich gut über den Tizi-n-Tichka-Pass (in 2260 m Höhe) gekommen bin – erst letzte Woche noch war dieser nach starken Schneefällen zeitweilig gesperrt, inzwischen soll er aber wieder befahrbar sein.

Da ich für alle folgenden Nächte (außer der letzten) noch nicht weiß, wo ich jeweils übernachten werde (und ob es dort Internet gibt), gilt wie üblich: ich werde versuchen, abendlich die "Bilder des Tages" online zu stellen - falls ich aber mal nichts von mir hören lasse, geht es mir sehr wahrscheinlich trotzdem weiterhin sehr gut, außer dass ich eben kein WLAN in der Unterkunft habe ...

Zum nächsten Eintrag: MA02 - Telouet & Ait-Benhaddou

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!

Keine Kommentare: