Donnerstag, 14. Januar 2016

FU13 - Isla de Lobos



Eigentlich waren mit dem gestrigen Tag alle Punkte meiner "Will ich unbedingt sehen"-Liste abgehakt - und noch 2 volle Tage auf der Insel übrig, juchuu!
Also gab es heute Teil 1 des "Bonusprogramms": ein Tag auf der kleinen, unter Naturschutz stehenden und daher unbewohnten Isla de Lobos an der Nordost-Spitze von Fuerteventura, die nur per Schiff ab Corralejo erreichbar ist. Einzige Hürde: das Frühstücksbuffet im Hotel beginnt erst ab 8:30 Uhr, Abfahrt der Fähre ist um 10 Uhr - und dazwischen knapp 50 km, die es zu überwinden galt!



Um 09 Uhr saß ich mit vollem Bauch im Auto, um 09:45 war ein Parkplatz in Corralejo gefunden (zum Glück war ich ja vor ein paar Tagen schon mal dort und wusste daher ungefähr, wo ich hin und lang musste), um 09:53 hatte ich das Ticket in der Hand (15 € für Hin- und Rückfahrt, je ca. 15 min für 3 km), und um 09:57 Uhr war ich als einer der letzten auf der Fähre - Bingo!


Fähranleger im Hafen von Corralejo



Corralejo & Bayuyo (siehe FU03)




Bye Bye Fuerteventura






Ankunft auf der Isla de Lobos

Die Insel ist mit 4.6 Quadratkilometern recht klein, in der Zeit bis zur Rückfahrt um 16 Uhr könnte man die Insel locker gleich zweimal umrunden (der Rundweg auf der Insel inklusive Besteigung der Montaña La Caldera (127 m) ist etwa 11 km lang) - ich konnte mir also wirklich (ungewohnt) viel Zeit lassen, auch mal schön!



Erster Halt: El Puertito, ein kleiner Fischerhafen mit ein paar Hütten, den ich mir morgens bei Ebbe und kurz vor der Rückfahrt noch mal bei Flut angesehen habe - da, wo ich am Vormittag noch mitten im Hafenbecken (im Trockenen) stand, wäre ich am Nachmittag wohl bis zum Hals im Wasser gewesen; hier die Bilder jeweils abwechselnd direkt hintereinander, um die Unterschiede besser sehen zu können.














El Puertito, Isla de Lobos




Blick über die Insel von einem kleinen Vulkan bei El Puertito











Weg an der Ostküste gen Norden






Las Lagunitas, Isla de Lobos








Weg zum Leuchtturm





Faro Martiño (auch: Faro de Lobos)

Aufgrund der sehr klaren Luft war hier heute eine ungewöhnlich gute Sicht auf die Südküste von Lanzarote, selbst die knapp 35 km entfernte Hauptstadt Arrecife war gut auszumachen.



Playa Blanca & Montaña Roja, Lanzarote


Atalaya de Femés, Lanzarote



Playa Blanca & Playas de Papagayo, Lanzarote


Puerto del Carmen, Lanzarote


Arrecife, Lanzarote






















Montaña La Caldera (127 m), Isla de Lobos











Playa de la Concha, Isla de Lobos







Punta del Marrajo - La Caleta, Isla de Lobos










Rückfahrt nach Corralejo


Meine Route: Bootsanleger (unten) -> Leuchtturm (oben) -> La Caldera (Mitte links)



Blick auf die Insel bei meinem Rückflug (FU15)


Mit einem kurzen Halt ging es dann ganz entspannt wieder zurück nach Costa de Antigua, Gesamtstrecke heute: 94 km.



Die AIDAblu im Hafen von Arrecife, gesehen von der Playa Blanca

Zum nächsten Tag: FU14 - Playa de Barlovento

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!

Keine Kommentare: