Dienstag, 12. Januar 2016

FU11 - Morro Janana & Antigua



Nächster Tag in den Bergen, nächste Wanderung: heute auf den zentralen Morro Janana (672 m), dessen Antennen auf dem Gipfel schon in den letzten beiden Tagen aus Süden und Norden gut zu sehen waren.
Ansonsten gab es auch heute wieder noch zahlreiche Kirchen und Windmühlen in der Umgebung (immer entlang der FV-20) zu sehen, bevor es dann am Abend zu meiner nächsten (und letzten) Unterkunft nach Costa de Antigua an der Ostküste ging.


Ermita de San Marco, Tiscamanita



Centro de los Molinos, Tiscamanita



Ermita de Guadelupe, Agua de Bueyes



Barranco de los Almácigos

Die Rundwanderung zum Morro Janana beginnt in Agua de Bueyes bzw. am Ende einer nahe der Kirche abgehenden Schotterstraße im Barranco de los Almácigos, für den gesamten Weg, der recht einfach zu gehen ist, habe ich 2 h 45 min gebraucht - und bin dabei keinem einzigen anderen Menschen begegnet, das dürfte wohl "einsamer Rekord" für diesen Urlaub sein!












Der Weg verläuft über große Strecken direkt auf dem Gipfelgrat der Berge, daher pfeift mitunter der Wind recht heftig, so dass es auch heute hier trotz 23 Grad und Sonnenschein recht zugig war und ich so oft wie möglich im "Windschatten" des kleinen Mäuerchens (sofern vorhanden) gelaufen bin, auch wenn der eigentliche Weg manchmal auf der anderer Seite der Mauer war.


Vega de Río Palmas (siehe FU09)




Gipfel des Morro Janana (672 m)



Blick zum Mirador Morro Velosa (siehe unten)






Iglesia Virgen de la Peña, Vega de Río Palmas (siehe FU09)


Hinten links: die Gran Montaña (711 m, FU09)



Betancuria (FU10)









Panoramablick vom Rückweg auf den Hinweg am gegenüberliegenden Berg








Prima, mein Auto ist noch da!




Anschließend ging es dann (im Auto) auf der FV-20 entlang weiter gen Norden.







Valle de Ortega




Ermita de San Roque, Valle de Ortega (selten: mit 3 Glocken!)










Antigua













El Molino de Antigua mit dem Museo del Queso Majorero (2 €)

Da es gestern etwas wolkiger war als heute, bin ich dann spontan noch mal zum nahe gelegenen Mirador Morro Velosa hoch, heute allerdings mit dem Auto und nicht zu Fuß.









Mirador Morro Velosa



Antigua


El Molino de Antigua & Museo del Queso Majorero, Antigua


Mirador Corralez de Guize (siehe unten)

Panoramablick von der West- zur Ostküste bis zum Morro Janana







Mirador Corralez de Guize (600 m)



La Ampuyenta



Ermita de San Pedro de Alcántara, La Ampuyenta



Casa Museo Doctor Mena, La Ampuyenta





Ermita Santa Ana, Casillas del Ángel

Inzwischen war es 17 Uhr, alle Punkte für heute waren abgehakt, also los zur neuen Unterkunft nach Costa de Antigua (auf einigen Karten auch Nuevo Horizonte genannt), südlich von Puerto del Rosario, zwischen Flughafen und Caleta de Fuste, hier hatte ich im Vorfeld für meine letzten 4 Nächte auf der Insel im Hotel La Piramide ein Apartment für 40.50 €/Nacht gefunden (mal wieder bei booking.com, inkl. WLAN und sogar Halbpension!).










Hotel La Piramide, Costa de Antigua

Die Wahl der Unterkunft erfolgte hauptsächlich aufgrund ihrer relativ zentralen Lage auf der Insel, da ich bei der (groben) Planung der Reise Anfang November (natürlich) noch nicht genau wusste, was ich bislang schon alles gesehen habe und was für die letzten Tage noch "offen" geblieben ist, so dass mir ein Standort sinnvoll erschien, von dem aus jeder Punkt auf der Insel relativ gut zu erreichen ist.
Der Ort selber besteht nur aus Hotelanlagen, viele (andere) Urlauber des Hotels (vorwiegend Deutsche, Engländer und Polen/Tschechen, viele davon mit All-inclusive-Bändchen am Arm) liegen entweder den ganzen Tag am Pool oder laufen ins etwa 3 km entfernte Caleta de Fuste, wo sich der nächste Strand befindet.



Costa de Antigua (bei meiner Anreise am 02.01. aus dem Flieger gesehen)

Mein Fazit (nach den 4 Tagen): das Apartment ist zwar schön groß, die Anlage insgesamt aber etwas runtergekommen, die Betten eher unbequem, das WLAN unzuverlässig, der Speisesaal recht trostlos und mit einer ziemlich kleinen Essensauswahl, die Speisen teilweise nur lauwarm, zudem läuft häufig laute Musik am Pool/der Bar/im Speisesaal - für ein paar Tage als preisgünstiger Ausgangspunkt für Ausflüge in die Umgebung ok, 14 Tage Urlaub möchte ich in dieser Anlage allerdings nicht machen!

Gefahren bin ich heute 74 km.

Direkt weiter mit dem nächsten Tag: FU12 - Caleta de Fuste, Arena & El Cotillo

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!

Keine Kommentare: