Dienstag, 21. Juni 2022

OS00 - Ostsee (Daten & Route)



Schon seit langem stand St. Petersburg "auf meiner Liste", daher hatte ich mich im Dezember 2019 sehr gefreut, für den Sommer 2020 eine 14-tägige Kreuzfahrt auf der Ostsee gebucht zu haben (mit der AIDAcara), u.a. mit 2 Tagen Aufenthalt in St. Petersburg (mal wieder in Begleitung meiner Mutter, mit der ich ja im Sommer 2018 schon mal entlang der Küste Norwegens auf Kreuzfahrt war); Ende April 2020 wurde diese Fahrt dann leider aufgrund der gerade beginnenden Corona-Pandemie abgesagt (weitere Infos siehe hier).

Im November 2020 gab es dann von Costa ein "Black Friday"-Angebot für den Sommer 2021 für eine ähnliche Route, zwar etwas kürzer, aber ebenfalls mit 2 Tagen in St. Petersburg und mit nur 699 € (inkl. Trinkgeldern) für eine Innenkabine zudem wesentlich günstiger, zumal es für den kurzen Aktionszeitraum damals keinen Einzel­belegungszuschlag gab (und sich meine Mutter aufgrund der unklaren Corona-Lage lieber noch nicht festlegen wollte). Die Vorfreude auf St. Petersburg war also wieder groß – bis Mitte April 2021 Costa aufgrund der leider weiterhin hohen Corona-Inzidenzen die komplette Ostsee-Saison für 2021 abgesagt hat. Ich wähnte schon mein tolles Aktionsangebot ungenutzt, Costa bot jedoch zum Glück an, die bestehende Buchung zu gleichen Konditionen auf 2022 verschieben zu können, prima. (Kurzfristig stand auf meiner neuen Rechnung für die Fahrt ein (Katalog-)Preis von 1874 €, 1249 € plus 50 % Einzelbelegungszuschlag, das wurde aber später wieder angepasst; im Mai 2022 gab es die Fahrt im Rahmen eines Last-Minute-Angebotes immerhin für "nur" 974 € als Einzelperson.)



In 2022 ist nun Dank der (Booster-)Impfungen sowie (tendenziell) sinkender Fallzahlen endlich wieder einiger­maßen entspanntes Reisen möglich, die Fahrt nach St. Petersburg könnte also, wie seit über 2 Jahren geplant, endlich stattfinden – da grätscht unerwartet der größenwahnsinnige Herr Putin dazwischen und beginnt einen völlig überflüssigen Krieg gegen die Ukraine; der Westen verhängt verständlicherweise zahlreiche Sanktionen, darunter "leider" auch den Boykott von Reisen nach Russland, so dass mein Besuch von St. Petersburg ein weiteres Mal verschoben werden muss, auf unbestimmte Zeit.

Immerhin hat Costa die Reise nicht wieder komplett abgesagt, sondern die beiden geplanten Tage in St. Petersburg durch das Anlaufen von Klaipeda (Litauen) und Gdingen (bei Danzig, Polen) ersetzt, womit ich durchaus gut leben kann, zumal es als Kompensation für diese Umroutung auch noch 100 € Bordguthaben pro Person gibt, schließlich fällt für viele Reisende der Höhepunkt der Fahrt (bzw. der eigentliche Grund für die Buchung) aus; die Reise kostet mich dadurch quasi nur noch 599 €.

Weiterer positiver Aspekt der Verschiebung: in 2021 wären Landgänge nur im Rahmen von organisierten Ausflügen möglich gewesen (um in einer "geschützen Blase" zu bleiben), seit April 2022 sind auch individuelle Landgänge wieder möglich, was mir ja wesentlich lieber ist. Im Juni ist nun sogar auch die Masken­pflicht an Bord komplett weggefallen, lediglich ein (offizieller) negativer Antigen-Tests muss beim Einchecken weiterhin vorgelegt werden (sowie der Nachweis einer Corona-Impfung bzw. Genesung).

Hier ein Blick auf die (neue) Route mit Stopps in 6 Ländern.



Die Route im Detail (mit Links zu den jeweiligen Tagen):
-----------------------------------------------------
Di 21 JUN 22       17:30 KIEL
Mi 22 JUN 22             Seetag #1 (Schiffsrundgang)
Do 23 JUN 22 08:00-17:00 STOCKHOLM, Schweden
Fr 24 JUN 22 12:00-23:30 HELSINKI, Finnland
Sa 25 JUN 22 08:00-16:00 TALLINN, Estland
So 26 JUN 22 10:00-18:00 RIGA, Lettland
Mo 27 JUN 22 10:00-20:00 KLAIPEDA, Litauen
Di 28 JUN 22 08:00-21:00 GDINGEN (DANZIG), Polen
Mi 29 JUN 22             Seetag #2
Do 30 JUN 22 08:00       KIEL
-----------------------------------------------------


Zum Schiff: die Costa Fascinosa ist 290 m lang, 36 m breit und etwa 69 m hoch. Baujahr 2012, 113.216 BRZ, 1508 Kabinen für maximal 3800 Passagiere, dazu etwa 1100 Besatzungsmitglieder. Sie gehört damit zur Concorida-Klasse, ebenso wie die fast baugleiche Costa Pacifica, mit der ich im Sommer 2018 in Norwegen war. Beide sind nach heutigen Maßstäben mit 13 für die Passagiere zugänglichen Decks eher "mittelgroße" Kreuzfahrtschiffe, wennauch etwas kleiner als z.B. die MSC Splendida, mit der ich im Mai im Mittelmeer unterwegs war.
Die Fahrt mit der Costa Fascinosa wird – beginnend mit den 4 Tagen auf der Majesty Of The Seas im Dezember 2013 in Florida – meine insgesamt 10. Kreuzfahrt sein.

Wer wissen möchte, wo sich die Costa Fascinosa gerade befindet, klickt hier.

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier (klicken!) einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt – viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!

Keine Kommentare: