Freitag, 20. März 2009

RIO08 - Corcovado & Cristo Redentor



Heute auf dem Plan: der Corcovado (709 m) mit der Christus-Statue, die hier offiziell Cristo Redentor (Christus der Erlöser) heißt. Ist ein fast tagesfüllendes Programm, weil man erst mal mit Metro und Bus zum Fuße des Corcovado muss, dort steht man dann Schlange (in meinem Fall eine Stunde), um mit einer Zahnradbahn (Fahrtdauer ca. 25 min) bis ganz nach oben zu fahren, dann guckt man (2 Stunden), wartet wieder auf die Bahn (20 min) ... - wie gut, dass ich für den Nachmittag sowieso nichts anderes vor hatte.

Wie (fast) immer hatte ich auch heute Glück mit dem Wetter - es war zwar nicht das Strahlewetter von gestern, aber dafür war die Statue dauerhaft wolkenfrei, das ist schon wirklich selten hier zur Zeit.



Talstation der Trem do Corcovado


Ganz schön weiter Weg nach oben!

Die Fahrt selber war sogar mehr als nur Mittel zum Zweck, weil es dabei quer durch den Tijuca Nationalpark mit tropischer Flora zum Bestaunen ging:






Tijuca Nationalpark


Oben angekommen gab es erst mal das: Devotionalien


Und dann: eine Rolltreppe in fast 700 Metern Höhe ... - ich bin aber schön die Stufen auf der anderen Seite gelaufen, bin ja noch gut zu Fuß.


Sogar mit priesterlicher Segnung ...


Cristo Redentor

So, jetzt genießen wir aber endlich mal die Aussicht:




Bucht von Botafogo


Hier noch mit der kompletten Copacabana (rechts)




Downtown/Centro


Rundflug-Heli (und Kreuzfahrtschiffe im Hintergrund)


Lagoa Rodrigo de Freitas, mit Ipanema (links) & Leblon (rechts); rechts neben der Rennbahn der Botanische Garten (siehe RIO04)


Maracanã Stadion


Original & Fälschung! Fragt sich nur, wer wen als Vorbild hatte ...

Und selbst beim klassischen Tourifoto kann man was falsch machen:



Alles richtig!


Falsch!


:-)


Ein letzter 180-Grad-Rundumblick ...


... und dann wieder bergab (mit Musikgruppe in der Bahn)

Im Wartebereich für die Bahn hingen an der Wand ein paar großformatige Heli-Aufnahmen, ein paar davon habe ich mal frech abfotografiert - so habe ich mir den Hubschrauber-Flug selber gespart, und gleichzeitig Umwelt (und Geldbeutel) weniger belastet. Heldenhaft, oder?! :-)









Arpoador - hier treffen sich Ipanema und Copacabana


Abendstimmung (auch abfotografiert)

In der Nähe der Talstation gab's dann noch den Largo de Boticário zu sehen:


Largo de Boticário

Der hat wohl schon mal bessere Tage gesehen, nach dem Bild aus dem Reiseführer zu urteilen:



Inzwischen hatten sie sogar vom linken Haus offensichtlich die Fassade mal wieder neu gestrichen, und selbst die bröckelt mitlerweile schon wieder ab ...



Am Abend war ich dann noch mal ganz kurz an der Promenade. Eigentlich ist es ein absolutes no-go, nachts an den Strand zu gehen, aber a) war ich ja gar nicht am Strand, und b) war es nicht wirklich nachts, sondern gerade mal 18:30 Uhr, so dass außer mir auch noch zig andere Leute da waren. Spät in der Nacht sollte man aber wohl wirklich nicht hingehen, denn obwohl er komplett beleuchtet ist, ist's dann wohl eher gefährlich ...


Die hat sich einfach mal frech vor die Linse gestellt ...




Promenade an der Copacabana

Zum nächsten Tag: RIO09 - Niterói & Sambódromo

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!

Keine Kommentare: