Donnerstag, 19. März 2009

RIO07 - Zuckerhut & Ilha Fiscal



Ich weiß nicht, ob es für oder gegen die Wetter-Vorhersager spricht, dass ihre Prognose von vorgestern für heute besser war als die von gestern ... Fakt ist: heute war Bilderbuchwetter! Zumindest dort, wo ich gerade war - ein paar Kilometer weiter waren durchaus auch öfter mal ein paar finstere Regenwolken zu sehen, und auch sonst lagen heute einige Stadtteile immer mal wieder im Schatten, aber auf mich schien eigentlich durchgehend die Sonne!

Und damit stand auch fest, wo es gleich am Morgen hin ging: auf den Pão de Açucar, den Zuckerhut - wahrlich ein Highlight in Rio! Insgesamt war ich über 2 Stunden lang oben, so lange wie wohl kaum ein andere Tourist - aber der Blick ist einfach phänomenal!


Unterwegs zum Zuckerhut ... (35 min zu Fuß vom Hotel)


Eingang zur Talstation




Mit der ersten Gondel zum Morro da Urca (215 m)


Blick in Richtung Botafogo & Corcovado






Zweite Gondel zum Pão de Açucar/Zuckerhut (395 m)


WOW! Links die Copacabana, rechts oben die Christus-Statue








Blick zur Copacabana




Blick zur anderen Seite der Bucht nach Niterói


Museu do Arte Contemporânea in Niterôi (siehe RIO09)




Blick in Richtung Centro/Downtown


City-Flughafen & Ilha Fiscal (da geht's nachher hin)


Video vom Rückweg - ganz schön schnell!




Wieder an der Mittelstation ...


... und wieder ganz am Boden


Vermelha Beach

Am Nachmittag ging es dann per Bus in die City und weiter per Boot auf die Ilha Fiscal - eine dem Hafen vorgelagerte Mini-Insel, auf der 1880 ein neues Zollamt (daher auch der Name der Insel!) gebaut wurde, und zwar in einer für diesen Zweck eher ungewöhnlichen - um nicht zu sagen: unnötigen - Art, denn offensichtlich hatte der damalige Oberzöllner einen Hang zum neogotischen Zuckerbäckerstil ... das nötige Kleingeld dafür hatte er anscheinend.


Hiermit (Nogueira da Gama) ging es los ... (Fahrzeit 15 min)


... und zwar hierhin! (Foto noch vom Festland aus)

Die Ilha Fiscal ist inzwischen über eine schmale Kaimauer mit dem Festland verbunden, um die man mit dem Schiff aber einmal komplett drumherum fährt. Einfach rüberlaufen wäre ja zu einfach - und ist deswegen verboten, weil die Kaimauer einzig mit dem Militärhafen verbunden ist, und da darf halt nicht jeder durch.


Leinen los! (Blick auf den Militärhafen)



Blick von unterwegs zurück auf die Stadt ...


... und zum Zuckerhut ...


... und auf die andere Seite der Bucht nach Niterói








Ilha Fiscal




So sieht's drinnen aus


Wehe auf dem Schild rechts steht, dass die Tiere alle gar nicht echt sind ... :-)


So sah es 1895 aus - da waren Insel & Haus noch etwas kleiner!




Ein Schiff wird kommen ... (um die nächste Gruppe zu bringen und uns wieder abzuholen)

Fazit: ein wirklich toller Tag, nicht zuletzt wegen des tollen Wetters!

Morgen geht es dann vielleicht auf den Corcovado zur Christus-Statue, wenn denn auch DA mal dass Wetter gut ist - denn auch heute lag sie fast durchgehend in den Wolken, selbst am Abend, als sich bis auf einige wenige alle Wolken in der 33-Grad-Glut nach und nach aufgelöst hatten, war eine der übrig gebliebenen genau über (bzw. unter) der Christus-Statue - warum haben die das Ding auch ausgerechnet auf DEN Hügel gebaut!? ;-)

Direkt weiter mit den nächsten Bildern: RIO08 - Corcovado & Cristo Redentor

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!

Kommentare:

Patricia hat gesagt…

Moin Miki,

wunderschöne Bilder und super Aussichten - besonders vom Zuckerhut. Trotzdem sind mir die Gondeln definitiv zu schnell unterwegs. :)

Auch hier scheint mittlerweile die Sonne, wenn auch der Wind etwas kalt ist, aber mit Sonnenschein und Vogelgezwitscher ist das alles wunderbar erträglich.

Hugs & Kisses,
Patricia

Vanessa hat gesagt…

Hallöchen, die Bilder sind super. Du Glückspilz scheinst es dir ja richtig gut gehen zu lassen. Wörtlich übersetzt heißt es übrigens Zuckerbrot und nicht Zuckerhut ;)
Wünsche dir noch eine ganz tolle Zeit.
Liebe Grüße
Vanessa

Mike hat gesagt…

Hallo Sugar aka Schlaubi-Vanessa!

Jeder wie er es verdient - klar lass' ich es mir hier gut gehen, was denn sonst?! :)

Soso, Zuckerbrot. Ja, so steht's auch im Reiseführer. Macht doch aber eigentlich wenig Sinn, denn es sieht doch nun mal aus wie ein Zuckerhut!
Mir scheint, wir sollten lieber mal wieder "Zuckerbrot und Peitsche" spielen ... :)

Hallo Pat,
SO schnell sind die Gondeln gar nicht, das sieht nur so aus, wirklich. Drinnen merkt man eigentlich gar nicht, dass sie sich überhaupt bewegen. Also komm nach Rio und schau's Dir an!

Ganz viele liebe Grüße,
Mike

Dirk Schlimm hat gesagt…

Klasse, Bro! Ich freue mich schon auf die 360-Grad-Panorama-Bilder von der Aussicht.

Mike hat gesagt…

Ich auch! :)
Leider gibt es dort aber keinen Punkt, von wo aus man tatsächlich einen 360°-Blick hat! :(
Werde aber versuchen, Bilder von 3 verschiedenen Standorten zusammenzubasteln - wenn ich wieder zu Hause bin, dauert ja immer etwas & wäre hier mit meinem Mini-Laptop zu umständlich. Ich stell sie dann auf meine Homepage, wenn die (hoffentlich bald!) mal wieder online ist.
Cheerio