Freitag, 26. September 2008

US16 - Mesa Verde



Heute Morgen bin ich gleich noch mal den Loop durchs Monument Valley gefahren, um alles auch noch mal in einem anderen Licht zu sehen (die Bilder davon sind bei US15 eingeordnet), anschließend ging es weiter in Richtung Mesa Verde in Colorado. Kulturhistorisch gesehen ist das wohl einer der bedeutendsten Orte in den USA, in den Steinhäusern hier haben Menschen bereits um 1250 gelebt.







Cliff Palace

Zu den Ruinen kommt man nur im Rahmen einer geführten Tour, die durchaus interessant war.


Square Tower House

Auf dem Weg dahin gab es noch einen Halt an den Goosenecks des San Juan Rivers, den Navajo Twin Rocks bei Bluff und die Fahrt durch das Valley of the Gods, quasi der kleine Bruder vom Monument Valley.



Goosenecks


Navajo Twin Rocks, Bluff



Valley of the Gods

Überachtet in Cortez, Aneth Lodge (39 $), gefahren: 363 km.

Zum nächsten Tag der Reise: US17 - Arches National Park

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!

Kommentare:

Dirk Schlimm hat gesagt…

Biste dem Marlboro-Mann (oder seinem Geist) auch schon begegnet?

edith :o) hat gesagt…

Hallihallohallöchen Mike....

geniale Bilder...bin schwer begeistert...
:o) hihii.. naja... neee... Eichhörnchen ab ich hier auch noch nicht entdecken können... kannst ja mal eins mitbringen *grins* oder schnall es auf Möwis Rücken, bevor Möwi wieder nach Ney heimkehrt...

hmmm....den Nils hab ich leider die letzten Tage gar nicht beim Essen getroffen, der hat bestimmt allein mit uns am Tisch zu sitzen *zwinker*

Sei gegrüßt Mike und genieße die wunderhübsche Natur...
...traumhaft schön...
Viel Freude, nette Begegnungen und keine hungrigen Bären wünsche ich Dir...

bibaaa...
:o)

mike hat gesagt…

@ dirk: es gibt zwar ein paar Leute, die mit Cowboy-Hut rumlaufen, aber wirklich auf nem Pferd hab ich keinen gesehen - ausserdem ist ja Rauchen inzwischen gar nicht mehr so 'in' ... :)