Samstag, 13. September 2008

US03 - Golden Gate Bridge



Der heutige Tag stand ganz im Zeichen der Golden Gate Bridge.
Gleich nach dem Frühstück (7:50 Uhr - dazu später mehr) ging es mit der Cable Car los ans Nordufer - so wie man's aus dem TV kennt: außen auf dem Trittbrett stehend (weil drinnen tatsächlich schon alles voll war)!






Nach einem kurzen Sightseeing dort ging's dann zu Fuß in Richtung Golden Gate Bridge - warum die "golden" heißt, ist mir ziemlich schleierhaft, laut Reiseführer ist sie in "international orange" gestrichen, für mich ist sie schlichtweg rot.
(Nachtrag: laut Wikipedia wurde die Bucht zu Zeiten des Goldrausches "Goldene Bucht" benannt, daher also der Brückenname!).






Balclutha, San Francisco Maritime National Historic Park




Palace Of Fine Arts

Endlich an der Brücke angekommen habe ich sie mir dann in den nächsten Stunden von allen möglichen Seiten angesehen ...








Golden Gate Bridge am Fort Point

... und drüber gelaufen bin ich natürlich auch - und das war vor allem eines: laut!
Schließlich läuft man direkt neben einer 6-spurigen Straße.













Außer der Brücke stand heute nicht viel auf dem Programm, da es eine ziemliche Lauferei war, um erst mal hinzukommen, und auch die Brücke selber ist ja schon fast 2 km lang ... und dann noch die ganzen Aussichtspunkte ... wenigstens den Rückweg bin ich dann getrampt! :)








Im Auto wieder zurück




Baker Beach

Heute hat auch das Wetter einigermaßen mitgespielt, vormittags war es erst noch ziemlich bewölkt, aber als ich auf der Brücke war, kam dann sogar die Sonne raus, so dass zumindest vom letzten Aussichtspunkt (zum Glück der schönste) die Brücke im Sonnenschein erstrahlte. Apropos Sonne - auch heute waren es nur knapp über 20 Grad, aber ich hab trotzdem einen tierischen Sonnenbrand auf Stirn und Nase!! Offensichtlich ist die Sonne bei uns irgendwie weniger intensiv als hier - zum Glück, sonst müssten wir bei uns ja fast täglich mit Sonnencreme rumlaufen. Hätte nicht gedacht, dass ich mir bei DEM bedeckten Himmel heute wirklich einen Sonnenbrand hole - aber als ich ihn dann am Abend gesehen hatte, ist mir eingefallen, dass das in Neuseeland auch so war, da bin ich auch am ersten Tag den ganzen Tag draußen gewesen, und der Himmel war sogar durchgehend bewölkt, und trotzdem hatte ich am Abend einen Sonnenbrand. Fazit: ab morgen geht's nur noch mit Mütze raus!

Kuriosität am Rande: auf der Brücke gibt es an mehrenen Stellen "Notfalltelefone", für Leute, die sich umbringen wollen! Die Golden Gate Bridge gilt als die "tödlichste Brücke der Welt", bislang sind schon ca. 1300 Menschen davon runter gesprungen (ca. alle 14 Tage einer), und nur 26 Personen davon sollen überlebt haben. Hätte mir mal die Nummer notieren sollen, falls ich demnächst mal einen Job suche ... vielleicht brauchen sie ja dann noch einen Psychologen! :-)



Allerdings steht bei Wikipedia: "Aufgrund des Verkehrsaufkommens und des damit verbundenen Lärms sowie den oft heftigen Windgeräuschen sind Telefonate jedoch in der Praxis nicht führbar." Naja, da zählt dann wohl der Gedanke ...



Blick vom Grand Hyatt, da hab ich mich kurz vor Sonnenuntergang mal kurz reingemogelt ... (das große links ist die Bank of America, da war ich am Tag zuvor oben drin, siehe US02)

Morgen früh hole ich meinen Mietwagen ab, dann ist eine Stipvisite bei Susanne geplant, einer (Ex-)Freundin von mir, die hier seit ca. einem Jahr in Palo Alto, einer Vorstadt von SF, wohnt und nebenan in Stanford arbeitet - falls sie nicht morgen ihr 2. Kind bekommen sollte. Sie hat wohl schon seit 4 Tagen Wehen, und sie rechnen eigentlich mehr oder weniger stündlich damit ... na, ich hoffe mal, sie hält noch 12 Stunden aus.

Danach wird es dann weiter in Richtung Yosemite Nationalpark gehen (ca. 300 km süd-östlich von SF, für alle, die wieder mit dem Finger auf der Karte mitreisen), also ist frühes Aufstehen angesagt - entsprechend steht der Wecker für morgen schon auf 7:00 Uhr!
Auch heute bin ich tatsächlich schon um 7:30 Uhr aufgestanden (gestern war's immerhin erst 8:15 Uhr) - wer mich kennt, wird mir das kaum glauben, weil er weiß, dass ich doch sonst eigentlich ein ziemlicher Langschläfer bin. Aber im Urlaub bin ich diesbezüglich wie ausgewechselt, schließlich wird es ja abends gegen 19 Uhr schon wieder dunkel, und ich will ja auch was vom Tag haben! (Dafür bleib ich aber natürlich auch nicht bis 2 oder 3 Uhr auf, wie zu Hause, sondern bin meist schon um 23 Uhr im Bett ...)

Weiter mit dem nächsten Eintrag: If you're going to San Francisco ...

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!

Kommentare:

Dirk Schlimm hat gesagt…

If you're going to San Francisco,
Be sure to wear some flowers in your hair!

nicole hat gesagt…

....sehe ich genauso wie dein bruder!!! hätte gern ein beweisfoto von dir mit blümchen im(langwallenden)haar!!! schicke dir liebe grüße von der insel:-)

mike hat gesagt…

Moin!
Habe Eure Kommentare eben erst gelesen - da war das Foto schon lange online! :)
Liebe Gruesse zurueck aus Las Vegas,
Mike