Montag, 15. Januar 2018

TK01 - Thailand & Kambodscha (Anreise)



Als mich mein Vater Mitte 2017 fragte, ob ich Lust hätte, ihn auf einer Reise durch Thailand und Kambodscha mit dem Reiseveranstalter Leitner zu begleiten, war ich zunächst wenig angetan. Ich bin bekanntermaßen (aufgrund zahlreicher Gründe) ohnehin kein großer Fan von organisierten Gruppenreisen, und die zugegeben oft relativ günstigen Preise von Leitner-Reisen sind vor allem dadurch zu realisieren, dass die Gruppengröße entsprechend groß ist (oft 40 Personen und mehr, zumeist Rentner), womit ich mir eine entspannte Reise eigentlich kaum vorstellen kann - auch wenn mein Vater schon mehrfach mit Leitner unterwegs und stets zufrieden war, aber vermutlich bin ich da etwas "empfindlicher" als er (so dass ich bei den bisherigen gemeinsamen Reisen darauf geachtet habe, dass die Gruppengröße bei maximal 16-20 lag).

Dennoch habe ich mich schließlich dazu durchgerungen es auszuprobieren, vielleicht ist es meine erste und gleichzeitig auch letzte Leitner-Reise, aber nur durch die subjektive Erfahrung kann man sich schließlich ein eigenes Urteil darüber bilden, und "schlimmstenfalls" habe ich eben 14 Tage in Südostasien (bei etwa 30 Grad) verbracht und mich dabei gelegentlich über eine (zu) große Gruppe Mitreisender (und die daraus folgenden Verzögerungen und Nachteile) geärgert – zum kalten Januarwetter in Hamburg allemal eine erträgliche Alternative.


Leitner-Werbeanzeige für die aktuelle Reise

Ein weiterer Punkt, der mir die Entscheidung für die Reise erleichtert hat: ich war ja bereits (im Februar 2017) schon mal in der Angkor-Region in Kambodscha, und zwar volle 3 Tage (so wie es auch viele andere Reiseveranstalter planen) - die Leitner-Reise ist dort gerade mal nur einen Tag, was ich viel zu wenige finde, selbst in 3 Tagen kann man sich schon nur auf die Highlights beschränken.
Wäre ich also nicht schon dort gewesen, hätte ich definitiv gesagt: "Da wollte ich zwar schon immer mal hin, aber nur für einen Tag finde ich es zu Schade – wenn ich schon mal dort bin, dann möchte ich da auch mehrere Tage verbringen!" Jetzt, wo ich schon mal (länger) dort war, kann ich auch gerne noch ein weiteres Mal hin, und sei es eben auch nur für einen Tag – auch wenn ich eine solche Reiseplanung trotzdem ziemlich fraglich bzw. unvernünftig finde, ist es doch in etwa so, als würde man extra einen großen Umweg bzw. eine lange Anreise sowie hohe Kosten auf sich nehmen, um sich Hamburg, München oder eine andere Großstadt anzusehen, und hätte dann aber nur wenige Stunden Zeit dort. Natürlich steht es jedem frei, das so zu machen (und offenbar finden sich ja auch genügend, die das im Falle von Angkor tatsächlich so machen - vermutlich in Unkenntnis dessen, was es dort alles zu sehen gibt), ich finde es aber letztlich ziemlich unverständlich (wobei das im Prinzip für die komplette Reise gilt, da die Aufenthaltszeit an eigentlich allen Orten äußerst knapp bemessen ist).

Nun, ich bin gespannt und freue mich auf die nächsten 2 Wochen, vielleicht weiß Leitner mich ja doch positiv zu überraschen - hier unsere Flugdaten (mit Emirates):

-------------------------------------------------
Mo 15 JAN 18 EK046 14:30-23:45 FRANKFURT - DUBAI
Di 16 JAN 18 EK376 03:30-12:35 DUBAI - BANGKOK
Di 30 JAN 18 EK371 02:00-06:00 BANGKOK - DUBAI
Di 30 JAN 18 EK045 08:40-12:45 DUBAI - FRANKFURT
-------------------------------------------------



Überblick über die Reiseroute

Auch in Bangkok war ich übrigens schon mal, 2002, das war damals meine erste große Fernreise komplett alleine und auf eigene Faust, da sind die Erinnerungen inzwischen schon etwas verblasst, also kann man da ruhig noch mal hin; zur Wiederauffrischung habe ich ein paar Eindrücke der damaligen Reise letzte Woche in einem extra-Eintrag zusammengestellt, siehe Thailand, KL & Singapur 2002.

Wie üblich werde ich vor Ort versuchen, hier von unseren Erlebnissen tagesaktuell in Wort und Bild zu berichten, je nach Internetverfügbarkeit kann es aber auch sein, dass ich mal ein paar Tage nichts hier von mir hören lassen kann, dann gilt (wie immer): keine Sorge, es geht uns mit hoher Wahrscheinlichkeit trotzdem weiterhin sehr gut! :-)

***

Hier inzwischen ein paar Bilder der Anreise, die in Frankfurt mit über einer Stunde Verspätung begann, aber Dank Videotext bzw. Internet wussten wir frühzeitig davon und sind erst entsprechend später (12:30 Uhr) zu Hause los, Ankunft am Flughafen um 12:50 Uhr und 5 min später waren wir auch schon eingecheckt, da offenbar alle anderen schon wesentlich früher dort und wir daher die einzigen am Schalter waren, prima!






Abflug mit einer A380 in Frankfurt (15:45 statt 14:30 Uhr)












Frankfurt -> Dubai in nur 5:30 h (Dank Rückenwind)

Ankunft in Dubai um 0:15 Uhr Ortszeit, und erneut mit Verspätung ging es dann um 4:45 (statt 3:30 Uhr) endlich weiter (wieder mit einer A380).








Flughafen Dubai








Von Dubai nach Thailand


Si-Nakharin-Stausee & Khwae Yai ("River Kwai", rechts)


Ayutthaya (siehe TK04)





Dubai -> Bangkok (in 5:30 h)

Landung in Bangkok um 13:15 Uhr Ortszeit (= 6 Stunden zu Deutschland voraus), und nachdem sich Papas Koffer endlich am Lost&Found-Schalter statt auf dem Kofferband fand, ging es weiter zum Hotel, die Bilder hiervon bzw. dem Rest des Dienstages sind im Eintrag TK02 - Bangkok (Khao San Road).

Fazit zu meinen ersten beiden Flügen in einem A380: nicht spektakulär, aber ganz nett, etwas mehr Platz als in anderen Fliegern, eine Riesenauswahl von mehreren hundert Filmen sowie zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten der "Airshow", ein hübsches Lichtkonzept und ein etwas ruhigeres (= bei Turbulenzen weniger wackeliges) Fliegen als in kleineren Flugzeugen (vielleicht war die Luft aber auch einfach nur wenig turbulent).

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier (klicken!) einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.