Montag, 19. Oktober 2009

IBE03 - Algarve



Nach dem Frühstück habe ich heute erst mal meinen neuen Liebling abgeholt: einen ziemlich neuen Fiat Punto (von Europcar für 134 €/Woche, gebucht über billigermietwagen.de).


Mein Fiat Punto (Foto vom nächsten Tag)

Bevor es damit gen Süden ging, habe ich mir aber erst noch den Palacio dos Marqueses de Fronteira angesehen, der bzw. sein Garten wurde vor ein paar Wochen in einem TV-Reisebericht über Lissabon für seine sehenswerten Fliesen gelobt (wofür ganz Portugal ja bekannt ist) - der steht in fast keinem Reiseführer drin und ist auch nicht gerade leicht zu finden (vielleicht bedingt sich das), ist aber in der Tat die Herumkurverei wert. Allerdings musste ich erst mal einen der Mitarbeiter vor Ort überreden, mich doch schon um 10:30 Uhr reinzulassen – wie konnte ich ahnen, als ich um 10:15 Uhr endlich dort war, dass sie eigentlich erst ab 11 Uhr öffnen ...


Mein Warteplatz












Palacio dos Marqueses de Fronteira


Aqueduto das Águas Livres

Anschließend ging es dann über die Ponte 25 de Abril zum Santuátio National de Cristo Rei, nach dem Motto: San Francisco + Rio de Janeiro = Lissabon!



Ponte 25 de Abril






Santuátio National de Cristo Rei


Zenith


Blick nach Belém (siehe IBE02)


Man könnte meinen, jemand hätte was gegen ihn! ;-)


Ab in den Süden!

Nach gut 250 km Autobahn dann Ankunft am eigentlichen Etappenziel für heute: die Algarve!




Albufeira


Welch Farbenfreude - Hafengebäude in Albufeira




Praia de Armação de Pêra


Praia de Marinha


Bei anderem Licht sieht es dort so aus (Foto nicht von mir)





Praia de Marinha


Fast wie der Bryce Canyon in den USA (Praia de Marinha)



Praia da Rocha (bei Portimão)

Die nächsten Felsen sind gar nicht weit weg, hätte ich aber wohl niemals gefunden, wenn ich mir nicht schon zu Hause eine Satelliten-Karte von der Umgebung ...



... via GoogleMaps ausgedruckt hätte, wo man zum einen die Felsen sieht, zum anderen aber auch auf der noch detaillierteren Karte ...



... einen kleinen Schotterweg erkennen kann, der zu den Felsen führt, an dem ich sonst sicher vorbeigefahren wäre, da keinerlei Schild auf sein sehenswertes Ende hinweist.
Fazit: sich vor einem Urlaub immer schön vorbereiten! :-)



Blick zurück zum Praia da Rocha






Praia de João de Arens


Weiterfahrt nach Lagos



Praia da Dona Ana (Lagos)

Übernachtet in Lagos im Carvi Beach Hotel, 50 Meter vom Strand der beiden Bilder davor entfernt (für 29.75 €, gebucht über booking.com), gefahren heute: 374 km.


Mein Fiat Punto vor dem Carvi Beach Hotel (weitere Bilder in IBE04)

Weiter mit den nächsten Bildern: IBE04 - Lagos, Faro & Tavira

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!

1 Kommentar:

Dirk Schlimm hat gesagt…

Ich hab' sogar das Camouflage-Schaaf entdeckt!