Dienstag, 30. Dezember 2014

LZ13 - Puerto del Carmen & Costa Teguise



Puerto del Carmen, wenige km westlich der Hauptstadt Arrecife gelegen, ist ein nahezu komplett dem Massentourismus verfallener Ort, eine Art Pendant zu El Arenal auf Mallorca: mit über 30.000 Gästebetten der größte (und am wenigsten schöne) Touriort auf Lanzarote, mit einem riesigen Strand, noch dazu nur einen Steinwurf weit weg vom Flughafen, also ohne lange Transferzeiten zwischen Ankunft und (Club-)Hotelbar, an der Promenade liegen fast ausschließlich Minimarkets, Restaurants und Bars - der Pauschaltourist (vorwiegend aus Deutschland, England und Skandinavien) fühlt sich hier wohl - wir dagegen nicht.



Dennoch haben wir uns heute, mehr der Vollständigkeit halber, den Trubel hier (kurz) angesehen, und am Nachmittag dann auch gleich noch das nächste Ferienzentrum: Costa Teguise, östlich von Arrecife gelegen, eine in den 70er-Jahren eigens für den Tourismus angelegte Retortenstadt, die mir aber trotzdem noch etwas besser gefallen hat als Puerto del Carmen.

Am Vormittag gab es aber erst mal noch einen Stopp bei Lanzarote al Caballo (an der LZ-2 kurz vor Uga) zum Kuscheln.










Lanzarote al Caballo




Los Villareales (an der LZ-2 bei Tías)

Fast pünktlich zu unserer Ankunft in Puerto del Carmen verzogen sich die Wolken vom Vormittag und es blieb bis zum Abend (mal wieder) durchgehend sonnig - prima!
Hier die Bilder aus Puerto del Carmen, einmal von Ost nach West an der Promenade entlang.



Centro Comercial Biosfera Plaza, Puerto del Carmen










Playa Grande / Avenida de las Playas, Puerto del Carmen



Krippe am Suite Hotel Fariones Playa



Playa Chica, Puerto del Carmen










Von der Playa Chica zur Plaza de Varadero am alten Fischereihafen




Nuestro Señora del Carmen, Puerto del Carmen







Mirador del Puerto, Puerto del Carmen

Weiter östlich von der Playa Grande gibt es, nach einem Abschnitt mit Felsküste, noch 2 weitere Strände, die Playa de los Pocillos und die Playa de Matagorda, laut Reiseführer "beide umgeben von lauter Hotels und Clubanlagen", so dass wir uns die gespart haben. Noch etwas weiter gen Osten geht dann ein Fußweg direkt zwischen Küste und Beginn der Start-/Landebahn vom Flughafen entlang (und dann noch weiter über die Playa Honda bis nach Arrecife), aus Zeitgründen kommt der auf die Liste "Beim nächsten Urlaub in .. ansehen" - ja, die gibt es wirklich!


Puerto del Carmen aus der Luft gesehen (beim Anflug auf Fuerteventura im Januar 2016)

Heute ging es dann direkt weiter bis nach Costa Teguise (in ca. 30 min), hier die Bilder davon, ebenfalls "von Ost nach West" an der Promenade entlang.



Playa de los Charcos, Costa Teguise






Strandabschnitt am Hotel Meliá Salinas















Playa de las Cucharas, Costa Teguise










Pueblo Marinero, Costa Teguise







Playa del Jablillo, Costa Teguise


Blick zur Playa Bastián



Costa Teguise aus der Luft (Bild vom Januar 2016, siehe FU01)



Schiffswrack zwischen Costa Teguise & Arrecife

Am späten Nachmittag haben wir uns dann noch das Castillo de San José samt Museum für moderne Kunst am Stadtrand von Arrecife angesehen, die Bilder davon habe ich aber im nächsten Eintrag einsortiert, da passen sie besser zur Überschrift (siehe LZ14 - Arrecife).


Castillo de San José, Arrecife




Küste bei Arrecife



Playa del Reducto, Arrecife

Am Abend ging es dann wieder zurück zu unserer Unterkunft bei Mácher, gefahren sind wir heute insgesamt (wieder) 86 km.



Weiter mit dem nächsten Tag: LZ14 - Arrecife

*** Labels: Hotel Melia Salinas, Playa Bastian

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!

1 Kommentar:

Püppi hat gesagt…

So viele süße Tiere :-)