Donnerstag, 18. Dezember 2014

LZ01 - Lanzarote



Inzwischen ist es ja schon eine feste Tradition, dass ich Weihnachten im Warmen verbringe, und nach Gran Canaria, Madeira und Florida ist es diesmal Lanzarote geworden!

Hier die Flugdaten (mit easyJet, gebucht direkt über easyjet.com am 03.11. für 191 € pro Person):
----------------------------------------------------
Do 18 DEZ 14 EZY3465 07:45-11:35 HAMBURG - ARRECIFE
Do 01 JAN 15 EZY3466 12:20-18:10 ARRECIFE - HAMBURG
----------------------------------------------------


EasyJet ist nach Ryanair die zweitgrößte "Billigfluggesellschaft" Europas, entsprechend gilt es bei der Buchung aufzupassen, keine (unnötigen) Versicherungen etc. aus Versehen mit dazu zu buchen, auch sollte man wissen, dass alle Extras (wie Sitzplatzreservierung, Gepäck, Essen & Getränke an Bord) zusätzlich Geld kosten.
Um auf jeden Fall nebeneinander (und an einem Fenster) zu sitzen, haben wir uns vorab einen festen Sitzplatz gegönnt (für 4 € pro Person pro Strecke), dafür dann aber auf Aufgabegepäck verzichtet (was je Koffer 24 € pro Strecke gekostet hätte), zumal die Handgepäckregelungen (56 x 45 x 25 cm, ohne Gewichtsbeschränkung) recht großzügig sind (und wir ab Tag 9 eine Waschmaschine in unserer Ferienwohnung haben werden, so dass ich gestern beim Packen tatsächlich noch "Luft" in der Tasche hatte, als die Klamotten für 9 Tage und alles weitere drin waren).




Am Flughafen wurde die Größe des Handgepäcks nur per Augenschein begutachtet, allerdings wurde beim Einsteigen penibel darauf geachtet, dass jeder wirklich nur ein Gepäckstück dabei hat, jede zusätzliche Hand-/Laptoptasche etc. wurde moniert (zusätzlich erlaubt sind allerdings Jacken etc., die man über den Arm trägt, sowie auch Dinge, die man in den Duty-Free-Shops gekauft hat).

Hier die Bilder der Anreise sowie dem ersten (Nachmit-)Tag vor Ort, an dem es recht bewölkt (aber trocken) war, so dass wir eigentlich nur vom Flughafen zu unsere ersten Unterkunft in Playa Blanca ganz im Süden der Insel gefahren sind (inkl. Supermarkt-Stopp 48 km).






F1-Strecke Circuit de Catalunya bei Barcelona (durch Wolken gesehen)


Peñíscola (nördlich von Valencia)


Sierra de María - Los Vélez Natural Park (Andalusien)


Sierra Nevada


El Ejido mit der weltweit größten Anbaufläche für Treibhausgemüse







Hamburg - Lanzarote in 4:25 h

Den Mietwagen gibt's diesmal von AutoReisen.com, ein auf die Kanaren spezialisierter Anbieter, die Fahrzeugkategorie B (ein Citroën C3) kostet hier für die gesamten 2 Wochen gerade mal 198 € inkl. Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteilung und fairer Tankregelung, was über 100 € günstiger war als vergleichbare (und bei vielen vorherigen Reisen auch von mir gern gewählte, weil günstige) Angebote von billiger-mietwagen.de!



Unser Citroën C3 (am Flughafen und vor dem Hotel in Playa Blanca)



Erster kurzer Eindruck von Playa Blanca

Unsere Unterkunft für die ersten 4 Nächte ist das Marconfort Atlantic Gardens Bungalows im westlichen Teil von Playa Blanca direkt an der Promenade, das Apartment mit All-inclusive-Verpflegung gab es via booking.com für 95 € pro Nacht.
Eine Besonderheit der Anlage ist, dass sie "nur für Erwachsene" ist, also keine Familien mit Kindern umhertollen, so dass es sowohl um den Pool herum als auch bei den Mahlzeiten auffallend (angenehm) ruhig ist!













Marconfort Atlantic Gardens Bungalows (weitere Fotos siehe in den Einträgen LZ02 und LZ04)

Unser Fazit (nach 4 Tagen): eine gepflegte, aber an einigen Stellen auch etwas in die Jahre gekommene Anlage, angenehm ruhige Atmosphäre, geräumige Bungalows mit ARD & ZDF im Zimmer-TV, sehr freundliches Personal, gute Essensauswahl (wennauch geschmacklich oft ein wenig fad) und mit kostenlosen Parkplätzen direkt vorm Hotel.
Allerdings fand ich die Betten eher unbequem (die Metallfedern in der Matratze waren deutlich spürbar, was sich jedoch mit den Zusatz-Decken aus dem Zimmer gut "abpolstern" ließ), und leider ging das WLAN nur im unmittelbaren Bereich um die Lobby herum und auch dort nur extrem langsam, so dass es mit einem Laptop praktisch nicht nutzbar war.



Wie in All-inclusive-Anlagen üblich, bekommt man beim Einchecken ein Armbändchen, um jederzeit als (zahlender) Gast am Pool, bei den Mahlzeiten oder den Getränkespendern erkennbar zu sein. Ich konnte die Dame an der Rezeption beim Einchecken aber zum Glück sehr schnell davon überzeugen, es uns nur recht lose anzulegen, so dass wir es innerhalb des Zimmers und vor allem auch außerhalb der Anlage problemlos abnehmen konnten.


Lage des Hotels in Playa Blanca

Direkt am südlichen Ende der Anlange gelangt man zur Uferpromenade, von der aus man einen schönen Blick über das Meer bis hin zum Leuchtturm an der Punta Pechiguera am Südwest-Zipfel von Lanzarote hat und wo ich mir heute den Sonnenuntergang nicht habe entgehen lassen.












Marconfort Atlantic Gardens Bungalows

Weiter mit dem nächsten Tag: LZ02 - Playa Blanca & Playa de Papagayo

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!

Keine Kommentare: