Sonntag, 28. Dezember 2014

LZ11 - Atalaya de Femés



Während Dori heute einen weiteren Ruhetag eingelegt hat, bin ich am frühen Nachmittag von Yaiza aus auf die Atalaya de Femés (608 m), den höchsten Berg im Süden der Insel, gewandert.


Blick von unserem Domizil zum Wanderziel





Playa Quemada









"Lanzarote al Caballo" an der LZ-2 (südlich von Uga)







Yaiza (siehe LZ03)

Ausgangspunkt der Wanderung ist (laut Wanderführer) die Kirche in Yaiza, ich bin aber die ersten ca. 1.5 km noch mit dem Auto die Schotterstraße (ab der Casona de Yaiza) gefahren und erst ab der Ruine einer alten Windmühle zu Fuß weiter, ab dort sind es dann noch ca. 4 km bis zum Gipfel, die fast durchgehend auf einem recht bequemen, breiten Weg in einer Stunde zu bewältigen sind; von der Kirche aus sind 425 Höhenmeter, von der Mühle knapp 100 Meter weniger zu überwinden.














Valle de Fenauso & La Degollada


Yaiza & die Montañas del Fuego del Timanfaya (siehe LZ05)








Valle de Femés



Las Salinas de Janubio (siehe LZ04)


Puerto del Carmen (siehe LZ13)








Atalaya de Femés (608 m)


Montaña de la Cinta


Blick gen Playa Blanca (siehe LZ02)


Femés (siehe LZ03)


Blick zum Besucherzentrum im Timanfaya-Nationalpark (siehe LZ05)




Blick gen Süden, Westen und Norden

Nachdem ich fast eine Stunde lang die 360°-Aussicht von dort oben genossen habe, ging es dann auf dem gleichen Weg wieder zurück.





















Rückweg

Wieder am Auto habe ich dann noch einen (Schotter-)Weg von dort nach Uga gefunden, der an den "Unterkünften" der zahlreichen Kamele entlang führt, die tagsüber an der Echadero de los Camellos die Touristen herumkutschieren (siehe LZ05).








Sonnenuntergang, von unserer Ferienwohnung aus gesehen

Gefahren bin ich heute lediglich 28 km.

Direkt weiter zum nächsten Tag: LZ12 - Vulkane & Playa de Famara

*** Labels: Femes, Montana

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!

Keine Kommentare: