Freitag, 21. Oktober 2011

IT06 - Fliegen & Landen



Heute war endlich wieder bestes Flugwetter mit deutlich ruhigeren Bedingungen als noch am Montag und Dienstag, so dass ich heute auch mal wieder dazu gekommen bin, ein paar Aufnahmen aus der Luft zu machen – und selbst für einen einhändigen Batteriewechsel in ca. 1200 Metern Höhe war es zum Glück ruhig genug!


Morgendlicher Fensterblick: Juchuu, die Sonne scheint!

Am Vormittag gab es als erstes Rohres legendären "Landewettbewerb", bei dem nach einem direkten Abgleiter zum Landeplatz eine schön geflogene 8, ggf. weitere Kreise über der Position, Gegen-, Quer- und Endanflug sowie eine möglichst präzise Landung nach einem ausgeklügelten Punktesystem und Rohres einmalig-subjektiver Würdigung bewertet werden.


Südstartplatz "da Beppi"


Blick vom Startplatz gen Venedig/Adria



Jürgen bei Start und Landung



Kim



Stefan


Axel


Bei DEM Firmennamen MUSSTE ich den Overall einfach kaufen, oder? :-)








Das letzte Foto zeigt den Blick von oben auf den Landeplatz "Garden Relais", meine Landung dort sah von unten so aus:





Landung am Hotel Garden Relais (Fotos von Stefan, Danke!)


GPS- & Höhendaten



Gespanntes Warten auf ...


Rohres Ergebnisverkündung und ...


Siegerehrung: Rainer, Steffi, Jürgen - Glückwunsch!



Wie auch immer – ich bin 6. von 17 geworden! :-)

Inzwischen sah das Wetter eigentlich - auf den ersten Blick - gar nicht mehr sooo gut aus, denn über dem Monte Grappa schob sich eine bedrohliche Wolkenfront von Nord nach Süd über den Gipfel gen Tal.




Der Nordwind, der am Startplatz Rückenwind bedeuten und damit Starts unmöglich machen würde, blieb jedoch oberhalb einer gewissen Grenze, während darunter eine Süd-Ost-Strömung gute Thermikbedingungen gewährleistete - zudem zogen einen auch die Wolken selber teilweise wie ein Staubsauger großflächig gen Himmel, so dass ab einer gewissen Höhe tunlichst darauf zu achten war, nicht zu sehr nach oben (und damit in die Wolkenschicht hinein) gezogen zu werden, was meist nicht sonderlich gut ausgeht.




Kurze Pause an der Drachenrampe







Blick gen schneebedecktem Monte Grappa





















Landung nach 2 h 35 min (Foto mal wieder von Stefan, Danke!)


GPS-/Variodaten meines 2. Fluges von heute

Durch die gute Thermik kam ich heute auf eine maximale Flughöhe von 1460 Metern (bei einer Startplatzhöhe von 830 Metern und geschätzt noch 250 Metern bis zu den Wolken), wo es mit 5 Grad ganz schön frisch war – natürlich (als einziger, soweit ich weiß) ohne Handschuhe, wie soll ich denn sonst auch die Kamera in der Luft bedienen! :-)


Impressionen aus der Luft & GPS-Daten im Zeitraffer (mit musikalischer Untermalung von mir!)







Auch Kim war lange in der Luft, juchuuu!


Letztes Mal lecker Abendessen im Chalet Stella Alpina ...


... mit Flugvideo-Gucken ...


... und Mitternachtseis!

Weiter mit: IT07 - Rückreise & Fazit

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!

Keine Kommentare: