Samstag, 19. Mai 2018

KO04 - Nordostküste & Pantokrator



Heute habe ich mir einige Orte und Strände an der Nordostküste von Korfu angesehen und war am Nachmittag auch noch auf dem Pantokrator, dem mit 906 m höchsten Berg auf der Insel - bei durchgehendem Sonnenschein und 27 Grad.

Erster Halt: Sidari, westlichster Ort an der Nordküste und fast ausschließlich in britischen Tourihänden. Zwischen den unzähligen Souvenirshops und Bars sticht eine kleine hübsche Kirche hervor, zudem ist Sidari bekannt für den Canal d'Amour, eine von Sandsteinfelsen eingerahmte kleine Bucht (mit ähnlichen Buchten gleich daneben).



Sidari





Saint Nicholas Orthodox Church, Sidari










Canal d'Amour, Sidari







Sidari

Anschließend ging es an der Nordküste entlang gen Osten.


Ruinen römischer Bäder bei Acharavi



Acharavi Beach




Kalamaki/Apraos Beach


Seki Bay

Als nächstes ging es weiter nach Kassiopi, eine kleine Hafenstadt mit mehreren (Kiesel-)Strandbuchten auf einer Halbinsel, in deren Mitte die Ruinen eines Kastells stehen.



Kalamionas Beach, Kassiopi







Zu Fuß entlang des Küstenweges auf der Halbinsel



Pipitou Beach, Kassiopi





Bataria Beach, Kassiopi



Kanoni Beach, Kassiopi







Kassiopi




Panagia Kassopitra, Kassiopi









Kassiopi Castle

Südlich von Kassiopi liegen mehrere kleine Küstenorte und Buchten, die jeweils über enge, kurvenreiche Straßen jenseits der Hauptstraße zu erreichen sind; hier eine kleine Auswahl davon, vor Ort gibt es noch weitere.


Agios Stefanos


Kerasia Beach






Kouloura Beach






Chouchoulio Beach







Kalami (mit dem Durrell Family White House)


Barbati


Die schläft bestimmt nur ...


Blick von Pirgi nach Ipsos

Bei Pirgi biegt eine Straße ins Landesinnere ab, über die man über zahlreiche Serpentinen und einige Bergdörfer bis zum Pantokrator gelangt, auf dessen Gipfel (906 m) neben riesigen Antennenmasten auch eine Klosterkirche thront.


Blick gen Korfu-Stadt (hinten links, siehe KO07)





Strinilas



Petaleia





Weg zum Pantokrator





















Pantokrator

Vom Gipfel aus ging es dann immer gen Westen zurück nach Arillas, wobei es allerdings keinen "direkten" Weg gibt, sondern man sich zwischen mehreren kurvenreichen Varianten entscheiden muss, da es aufgrund des äußerst hügeligen Geländes eigentlich im gesamten Norden der Insel kaum gerade Straßen von Ort zu Ort gibt.




Rückweg (u.a. über Klimatia)

Am späten Nachmittag haben wir dann noch einen kurzen Spaziergang entlang der Steilküste am nördlichen Ende des Strandes von Agios Stefanos gemacht, die Bilder davon habe ich im Eintrag von morgen einsortiert, da passen sie besser zur Überschrift.


Agios Stefanos (siehe KO05)


Zurück in Arillas

Am Abend haben wir uns dann noch in einer Bar das DFB-Pokalfinale im TV angesehen und den Sieg von Eintracht Frankfurt bejubelt.



Malibu Bar, Arillas

Gefahren heute: 127 km.

Zu den nächsten Bildern: KO05 - Agios Stefanos & Arillas

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier (klicken!) einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!

Keine Kommentare: