Freitag, 11. März 2016

IT06 - Thermik (3 Flüge)



Heute war es zwar nahezu durchgehend sehr bewölkt, aber am frühen Nachmittag mit guten thermischen Bedingungen, so dass ich endlich mal einen richtig schönen Flug von über einer Stunde machen konnte und dabei bis auf fast 1400 m gekommen bin (der Startplatz liegt auf 830 m), zudem gab's davor und danach noch jeweils einen weiteren kurzen Flug, so dass das heute ein versöhnlicher Abschlusstag einer insgesamt etwas durchwachsenen Woche hier war.



Einstellige Temperaturen am Morgen - für Rohre perfekt zum Sonnenbaden!

Am Vormittag waren die Bedingungen am Startplatz dank Ostwindeinschlag zunächst wenig ideal, so dass wir uns erst mal angesehen haben, wie eine Gruppe Slovaken trotzdem nach und nach gestartet ist, bis der Wind dann schließlich immer mehr von vorne kam und auch wir einen ersten Abgleiter gemacht haben.








Roman



Martin






Mein 1. Start (mit Dank an Nico für die Fotos!)





Starts von Gerald & Stefan (Fotos von Nico)


GPS-/Variodaten (1. Flug; die Zeiten unten sind wieder um 1 h zu gering)











Nachdem wir am Landeplatz unsere Schirme wieder zusammengepackt hatten, zeigte der Blick nach oben: inzwischen konnten sich mehr und mehr Flieger in der Luft halten, also schnell wieder zum Startplatz und die offenbar jetzt besseren/thermischen Bedingungen auch nutzen!








Gleich nach dem Start konnte ich eine schöne Thermikblase finden, die mich sanft gen Himmel hob .. ach, das sind die Momente, für die wir hier nach Bassano reisen!



Thermikkreisen gleich nach dem Start





Nach knapp 10 min ca. 250 m über dem Startplatz






Am Rand der "Drachenschlucht" entlang gen Osten


Hallo Roman




In knapp 1400 m Höhe über (fast) allen anderen


Campo Croce, im Hintergrund (genau in der Mitte): das Monument am Monte Grappa


Kurz vor meinem östlichen Wendepunkt


Nach einer Stunde unter (fast) allen anderen


Da rechts von mir 2 Flieger waren, ging es diesmal eben links vom Baum entlang



Insgesamt war ich 67 min in der Luft, theoretisch wären auch mehr möglich gewesen, aber beim Versuch, möglichst weit nach Osten zu fliegen, habe ich leider zu viel Höhe verloren, so dass ich auf dem Rückweg keinen "Anschluss" mehr gefunden habe, weil ich an den üblichen Orten dafür schon zu tief bzw. dort heute keine Thermik war: im März 2015 etwa war ich ja schon mal ähnlich weit (bzw. sogar weiter) und kam damals mit nur noch 580 m Höhe wieder zum (östlichen) Rand der Drachenschlucht, wo es dann aber doch noch mal schön wieder nach oben ging - heute kam ich mit guten 150 m mehr Höhe an der gleichen Stelle an, wo heute aber leider gerade keine Thermik war.


GPS-/Variodaten (2. Flug, mit 90 % Rechtskreisen!)

Immerhin waren heute von unserer Gruppe nur wenige andere noch länger in der Luft und auch viele andere Flieger sind kurz nach mir "abgesoffen" (wie unten zu sehen), da nach meiner Landung die Thermik ohnehin deutlich nachließ.




Da Rohre sich mit einem vollen Bus gerade wieder auf den Weg nach oben gemacht hatte, bin ich mit meinem Kram zum Beginn der Serpentinen gelaufen und musste zum Glück nicht lange warten, bis mich jemand wieder nach oben zum Startplatz mitgenommen hat.




Oben angekommen war die Thermik inzwischen leider komplett eingeschlafen, aber immerhin konnte ich zum Abschluss der Woche noch einen entspannten Abgleiter machen.



Gerald






Philipp



Start & Landung meines letzten Fluges der Woche


GPS-/Variodaten (3. Flug)




Landebier


Unser letzter Nachtisch





Siegerehrung - nur soviel sei verraten: alle 18 sind 744 Jahre alt!

Hier noch ein kurzer Video-Zusammenschnitt der "besten Flugszenen" aus dieser Woche, wobei die allermeisten Aufnahmen von dem heutigen langen Flug sind.



Zum nächsten Eintrag: IT07 - Rückreise

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!

Keine Kommentare: