Freitag, 6. Mai 2022

MM07 - Civitavecchia (Rom)



Heute haben wir mit der MSC Splendida von 7 bis 19 Uhr in Civitavecchia angelegt, 60 km von Rom entfernt, das man mit dem Zug bequem in etwa einer Stunde erreichen kann (für gerade mal 4.60 € pro Strecke).

In Rom war es heute zwar fast durchgehend bewölkt, entgegen der Wettervorhersage blieb es aber bis auf 10 min trocken (bei angenehmen 20 Grad), so dass ich von 9:35 Uhr (ab dem Bahnhof San Pietro) bis 16:12 Uhr (Bahnhof Termini) kreuz und quer durch die Stadt gelaufen bin; dabei war ich u.a. (zum ersten Mal) beim "Deutschen Friedhof" innerhalb der Vatikanstadt sowie im Park Villa Borghese, aber auch bei nahezu allen "klas­sischen" Sehens­würdigkeiten von Rom (bis auf einige Kirchen ohne "Besichti­gung von innen", da ich ja schon mehrfach in Rom war und Peters­dom, Engelsburg und Kolosseum etc. schon kenne, zumal man dort heute jeweils sehr lange hätte anstehen müssen und die Zeit ja recht begrenzt war).



Ankunft in Civitavecchia (6:40 Uhr)


Mein Schiff 2

Hier ein Bild von der Mein Schiff 2 zur MSC Splendida – mit mir im roten Kreis!


MSC Splendida (mit Dank an Detlef Langner)





Celebrity Edge




Vom Anleger aus gibt es einen kostenlosen Shuttle-Bus zu einem "Infopoint" (in einer eher ungünstigen Lage westlich vom Stadtzentrum), von dort ist man in etwa 20 min zu Fuß am Bahnhof (im Osten gelegen).


Lageplan Civitavecchia (mit Anleger, Fußweg zum Bahnhof, Infopoint)

Wenn das Schiff jedoch am vordersten Terminal liegt, geht es direkt von dort zu Fuß sogar noch etwas schneller (nicht nur, weil man sich das Warten auf den Bus sowie die Zeit der Fahrt erspart).







Weg zum Bahnhof

Nachdem ich im November 2019 von Ost nach West durch Rom gelaufen bin, ging es heute in umgekehrter Richtung durch die Stadt, d.h. ich bin schon am Bahnhof San Pietro in der Nähe des Petersdoms ausgestiegen.




Santa Maria delle Grazie alle Fornaci









San Pietro (Petersdom/-platz; siehe ROM03)

Eigentlich hatte ich die Hoffnung, dass "so früh" (9:50 Uhr) die Schlange für eine Besichtigung des Petersdoms noch nicht allzu lange ist, sie war aber doch wesentlich länger als gedacht, also habe ich diesen Programmpunkt spontan übersprungen.







Campo Santo Teutonic ("Deutscher Friedhof")

Der Deutsche Friedhof liegt zwar innerhalb der Mauern der Vatikanstadt, gehört aber offiziell nicht zum Vatikan. Für eine Besichtigung muss man den Schweizergardisten dort (idealerweise auf deutsch) sagen, dass man den Friedhof sehen möchte, dann wird man ohne Probleme durchge­lassen (nur vormittags, daher war ich dort bislang noch nie, weil ich sonst immer später am ent­sprechenden Eingang links vom Petersdom war).







Santa Maria in Traspontina





Castel Sant' Angelo (Engelsburg; siehe ROM02)






Piazza Cavour & Palazzo di Giustizia


San Girolamo dei Croati






San Rocco all'Augusteo





Santi Ambrogio e Carlo al Corso





Chiesa di Gesù e Maria









Piazza del Popolo / Terrazza del Pincio

Östlich von hier liegt die weitläufige Parkanlage Villa Borghese, in der sich auch zahlreiche Museen und andere Gebäude befinden.







Villa Borghese


Accademia di Romania




Galleria Nazionale d'Arte Moderna


Gigi Proietti Globe Theatre





Villa Borghese


Casino della Meridiana






Galleria Borghese (Casino Nobile)

Von hier zurück zur Innenstadt sind es gut 20 min, mit etwas Glück habe ich einen ziemlich langen U-Bahn-Fußgängertunnel gefunden (Eingang an der Viale del Muro Torto), der direkt zur Spanischen Treppe führte und mir einen größeren Umweg erspart hat.



Piazza di Spagna


Colonna dell'Immacolata



Fontana di Trevi


Galleria Alberto Sordi


Piazza Colonna (Colonna di Marco Aurelio)


Tempio di Adriano (Hadrianeum)


Pantheon ("La Rotonda")


Obelisco della Minerva






Piazza Navona




Sant'Andrea della Valle


Largo di Torre Argentina


Il Gesù


Monumento Nazionale Vittorio Emanuele II. ("Vittoriano"; siehe SV02)


Insula dell'Ara Coeli




Monte Capitolino





Forum Romanum (siehe ROM04)


San Giuseppe dei Falegnami




Foro di Traiano


Colosseo (siehe ROM04)


Arco di Costantino





Santa Maria Maggiore

Um ein Haar hätte ich dann meinen Zug zurück verpasst, weil ich mir statt 16:12 Uhr 16:21 Uhr gemerkt hatte, zum Glück war ich aber schon um 16:09 Uhr am Bahnhof und konnte durch einen Sprint zum allerhintersten Gleis ("ganz rechts", das über 500 m vom Beginn der anderen Gleise des Kopfbahnhofes entfernt liegt) genau 10 sec vor der Abfahrt noch einsteigen!


Meine grobe Route durch Rom (mit dem Abfahrtsgleis im roten Kreis)

Der Schrittzähler meines Handys hat am Abend für heute über 44.000 angezeigt (entspricht etwa 36 km) – das dürfte mein Tagesrekord sein!


Zurück in Civitavecchia (17:15 Uhr)








Rückweg zur MSC Splendida






Wir legen ab (19:10 Uhr)





Mein Schiff 2























Abendshow



Zusatzshow des Animationsteams um 23 Uhr

Für weitere Bilder aus Rom siehe die Einträge von November 2019 (ebenfalls für einen Tag von Civitavecchia aus) sowie Februar 2013 (4 Tage u.a. mit Besichtigung von Petersdom/Vatikanstadt, Engelsburg und Kolosseum).

Zum letzten Eintrag der aktuellen Fahrt: MM08 - Rückreise & Fazit

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier (klicken!) einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt – viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!

Keine Kommentare: