Mittwoch, 24. Juni 2015

Kiel & True Collins



Eigentlich wollte ich heute "nur" zum Konzert von True Collins, einer Phil-Collins/Genesis-Tribute-Band aus (Nord-)Deutschland (bzw. Hessen, siehe Kommentare ganz unten), deren Musik vom Original kaum zu unterscheiden ist und die heute im Rahmenprogramm der aktuell stattfindenden "Kieler Woche" aufgetreten sind.
Da das Wetter aber am Morgen wesentlich besser war als noch gestern vorhergesagt, bin ich schon mittags nach Kiel gefahren und habe die Zeit bis zum Konzert am Abend für einen Stadtbummel entlang der Kieler Förde genutzt.



Direkt neben dem Hauptbahnhof liegt Die Hörn, die südliche Hafenspitze der Kieler Förde, die man hier über die Hörn(klapp)brücke zu Fuß überqueren kann.




Hörnbrücke



Germaniahafen








Rund um die Hörn
























Nikolaikirche mit Turmführung







Rathaus mit Wandelgang und Ratssaal

Auf den Rathausturm kommt man normalerweise nur Mittwoch und Samstag mittags hoch, während der Kieler Woche allerdings täglich von früh bis spät - das konnte ich mir natürlich (auch) nicht entgehen lassen.
















Blick vom Rathausturm auf ..


Nikolaikirche


St. Nikolaus


Pauluskirche & Marine-Ehrenmal Laboe

270°-Panoramablick vom Rathausturm auf Kiel


Ein Abenteuer der Großstadt: Paternoster-Fahren ohne Einweisung! :-)







St. Nikolaus





Rathausturm


Nikolaikirche, Alter Markt



Schlossgarten













"Kieler Woche" entlang der Kiellinie


Bootshafen




Die Hörn am Abend

Ein wirklich schöner Tag in Kiel - und das Highlight sollte ja noch folgen: True Collins.
Statt wie geplant um 21 Uhr ging es zwar erst um 21:40 Uhr los, zum Glück war die Bühne aber direkt neben dem Hauptbahnhof, so dass ich nach Konzertende um 23:58 Uhr gerade noch so den letzten Zug zurück nach Hamburg (0:02 Uhr) bekommen habe.



Tom Ludwig, Gesang & Percussion



Harald Eisert, Gitarre & Begleitgesang



Ray Bildesheim, Keyboards & Begleitgesang


Jörg Feser, Bass



Erik Schüßler, Schlagzeug
















Blick von der Gegenseite (© ki-wo.de bzw. HansEat.org)






True Collins

Für die Zugaben bin ich von der ersten Reihe schon mal nach hinten gegangen, um nachher etwas schneller am Bahnsteig sein zu können - und um auch noch mal eine andere Perspektive zu haben.










True Collins


Setliste (vor Take Me Home kam noch I Can't Dance; Dauer ca. 135 min )

Hier noch zwei kurze Videos vom Konzert:


True Collins - Drum Duet unplugged


Das Schlagzeugsolo, wie man es auch von den Genesis-Konzerten kennt

Weitere Videos vom Konzert (teilweise mit mir im Bild), aufgenommen von den beiden Damen neben mir: Mama, Wear My Hat, Tonight Tonight Tonight, You Can't Hurry Love/Two Hearts/Sussudio.

Fazit: Another Day In Paradise - That's All. :-) Ich freue mich jetzt schon auf das nächste Mal!

PS: Inzwischen habe ich die Band im Rahmen des 829. Hamburger Hafengeburtstages tatsächlich ein weiteres Mal gesehen, siehe: Hamburg 2018

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Mike,

vielen Dank für die tollen Fotos von der KiWo und von True Collins.

Eines möchte ich anmerken:
Viele Leute meinen tatsächlich, dass wir aus Norddeutschland kommen. Aber lediglich unser Sänger ist ein Nordlicht aus Soltau. Der Rest von uns kommt aus dem Rhein-Main-Gebiet.
Wir müssen immer schmunzeln, wenn wir in unserem Gästebuch lesen, dass Zuhörer extra wegen uns aus dem 60km entfernten xyz angereist sind. Wir haben dann meist schon 600km hinter uns ...

Gruß
Harald Eisert

Mike hat gesagt…

Hallo Harald,

vielen Dank für Deinen Kommentar!
Dein (leichter) hessischer Dialek war mir nicht entgangen (ich bin selber dort aufgewachsen!), aber Tom meinte doch, dass Du sogar in Kiel geboren seist, daher dachte ich, "sind schon mal mindestens 2 aus dem Norden"! :-) Habe das "Nord" vor Deutschland jetzt aber mal in Klammern gesetzt..

Beste Grüße aus Hamburg in die Heimat,
Mike

Anonym hat gesagt…

Hallo Mike,

nein, ich bin nicht in Kiel geboren. Das ist nur so ein Gag von Tom. Wenn's nach ihm geht, bin ich immer dort geboren, wo wir gerade spielen.
Tatsächlich komme ich aus Aschaffenburg, bin hier geboren, war schon immer hier und werde immer hier bleiben. Die Anderen kommen aus Rüsselsheim, Mainz und Wiesbaden.

Gruß
Harald

Mike hat gesagt…

Hallo Harald,

hehe, das mit Kiel klang echt glaubhaft! Guter "Marketing-Gag", denn das schafft natürlich gleich Sympathien beim Publikum. :-)
Habe "bzw. aus Hessen" eingefügt - und kurios, dass ihr trotzdem ca. 2/3 Eurer Konzerte in Norddeutschland spielt (was ich als weiteren Hinweis auf Eure Herkunft sah)..
Bin nun schon seit über 20 Jahre nicht mehr in Hessen (Eschborn) wohnhaft, aber natürlich immer mal wieder gerne dort.

Beste Grüße von der Reeperbahn - und natürlich Danke für die Aufklärung,
Mike