Montag, 17. März 2014

IT02 - Nebelfliegen



Eigentlich waren für heute 10 Sonnenstunden in Italien angesagt, leider hielten sich die Wetter­verantwortlichen hier aber nicht daran, zumindest nicht das Bodenpersonal, denn bis zum frühen Nachmittag war unten am Landefeld dichter Nebel, so dass an Gleitschirmfliegen nicht zu denken war, auch wenn am Startplatz 20 °C und Sonnenschein herrschten.
Zur Überbrückung haben Stefan und ich zunächst eine kurze (2 h) Wanderung unternommen, und nachdem sich am Nachmittag der Nebel endlich (etwas) lichtete, waren immerhin noch 2 Flüge drin.



Landeplatz im Morgennebel


Blick von der Drachenrampe in den Nebel am Boden







Warten auf besseres Wetter















Wanderung von der Drachenrampe zum Startplatz "West" und weiter



Blick zum "Monument" am Monte Grappa










Rückweg zur Drachenrampe - juchuu, die Sicht ist (etwas) besser!











Impressionen vom Startplatz


Wieder am Boden!


GPS-/Variodaten Flug 1 (Dauer: 30 min)

Anschließend ging es wieder nach oben, diesmal bis zum Startplatz "West" auf ca. 1000 Meter Höhe (der Landeplatz ist bei 180 m).













Zum "Probefliegen" habe ich für den 2. Flug einen Swing Discus M bekommen, der mich aber nicht wirklich überzeugen konnte, nicht zuletzt deswegen, weil das Untersegel komplett weiß ist - was nützt da das schöne lila am Schirm, wenn ich es selber nie sehe?






Meine Landung (von Stefans Helmkamera aufgenommen)


GPS-/Variodaten Flug 2 (Dauer: 15 min)


Unser Lieblingsdessert am Abend: Sorbetto

Weiter mit dem nächsten Tag: IT03 - 3 Flüge

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!

Keine Kommentare: