Freitag, 24. April 2015

Worpswede & Fischerhude



Das Konzert der Manfred Mann's Earth Band in Bremen heute Abend haben wir zum Anlass genommen, schon am Mittag in Hamburg loszufahren und jeweils einen kurzen Halt in Worpswede und Fischerhude einzulegen, beide sind zu Beginn des 20. Jh. zu bekannten Künstlerkolonien avanciert, wobei uns das kleinere, idyllische Fischerhude etwas besser gefallen hat als das eher touristische Worpswede.


Unterwegs (bei Wilstedt)






Kaffee Worpswede


Bonze des Humors (Bernhard Hoetger)









Käseglocke









Barkenhoff












Entlang der Bergstraße


Einer der größten Mammutbäume Europas




Zionskirche


Kaufhaus Stolte





Haus im Schluh

Nach knapp 2 Stunden in Worpswede ging es dann ins etwa 20 Autominuten weiter südlich gelegene Fischerhude.












In der Bredenau







Otto-Modersohn-Museum






Liebfrauenkirche







Heimatmuseum Irmintraut




Die Spinnstube


"Eis geht immer" - und erst recht bei 20°C!



FrauenZimmer





Eine Kuh macht muh - viele Kühe machen Mühe ... :-)







Fischerhude

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!

Kommentare:

Püppi hat gesagt…

Oooooooooooooooh, SO schön! Das ist meine Welt. Fast so schön wie R.....
hmmm.
Eine Frage, sind die Personen auf den Fotos im Cafè und vor dem Haus echt oder Figuren?
Und eine zweite Frage: Warum habt Ihr uns nicht mitgenommen???

Mike hat gesagt…

Hallo Püppi & J.
Ja, kaum zu glauben, aber die Personen im Bild sind alle echt - offenbar assimilieren die Bewohner dort an die Umgebung! :-)
Und: weil ihr leider 80 km östlich von Hamburg wohnt, und wir nach Westen gefahren sind..
Liebe Grüße, Mike