Montag, 11. Oktober 2010

IT01 - Bassano del Grappa #1



Zum Saisonabschluss fährt "meine" Flugschule Rohrmeier aus Sonthofen im Allgäu schon seit vielen Jahren jeden Herbst nach Bassano del Grappa in Norditalien, einem El Dorado für Gleitschirmflieger, weil hier im Frühjahr und Herbst mit hoher Wahrscheinlichkeit ziemlich gute thermische Flugbedingungen herrschen - da konnte ich einfach nicht widerstehen mitzufahren, zumal dies ja hier eine Art "Heimat" für mich ist, schließlich bin ich genau hier in Bassano vor 36 Jahren geboren und habe auch meine ersten 5 Lebensjahre hier verbracht - also, auf geht's: back to the roots! :-)
Zwar sind meine Erinnerungen an damals schon ziemlich verblasst, schließlich war ich zuletzt vor 18 Jahren mal hier (auf der Durchreise nach Süditalien), aber so einige Ecken auf der Anreise hierher sind mir doch noch bekannt vorgekommen!

Nach 11 Stunden im Zug (City-Night-Line-Nachtzug um 0:31 Uhr von Hamburg nach München für gerade mal 33 €, dort Umsteigen in die Bahn nach Sonthofen im Allgäu) ging es am Sonntag um 12 Uhr weiter mit 2 Kleinbussen in ca. 7 Stunden gen Süden (insgesamt sind wir 15 Personen, davon 2 Fluglehrer).


Brenner-Autobahn kurz vor Italien


Lago di Caldonazzo


Bella Italia, kurz vor Bassano

Unsere Unterkunft (Chalet Stella Alpina) liegt 700 Meter oberhalb von Bassano an der Straße zum Monte Grappa, nur 50 Meter neben dem Hotel ist einer von mehreren Startplätzen hier in der Gegend, wie praktisch!


Chalet Stella Alpina


Blick aus dem Zimmerfenster


Blick auf Bassano von der Straße aus


Ehem. "Hoechst Sara" (hier hat mein Vater damals gearbeitet!)

Heute (Montag) sind wir dann auch gleich schon geflogen, doch zuvor haben wir uns erst mal Beistand "von oben" geholt, auf dass uns nichts passiere ...


Chiesa Parrocchiale di Semonzo



Madonna del Buon Volo


Landeplatzeinweisung

Den ersten Flug am Vormittag haben wir vom Berg gegenüber unserem Hotel gestartet (im Bild oben halblinks auf der Bergkuppe zu sehen), da dieser bei Ostwind die besten Bedingungen bietet.


Blick vom Startplatz ins Tal


Ganz schön was los am Startplatz!


Blick im Flug gen Bassano


Oben links ist unser Hotel!



Blick zum Landeplatz


Nicht weit weg: die Kirche mit der Flieger-Madonna

Nach dem ersten Flug am Vormittag (ca. 15 min Flugzeit) frischte der Wind ziemlich auf, so dass die Flugbedingungen für die meisten von uns schon zu anspruchsvoll wurden, so dass wir nicht noch mal nach oben sind - Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, und auch die des besonnenen Gleitschirmfliegers!


Blick vom Landplatz zum Startplatz




Im Supermarkt nahe dem Landeplatz

Am Mittag ging es dann wieder zurück zur Unterkunft, von wo aus man noch den wirklich erfahrenen Piloten beim Fliegen zuschauen konnte.




Der einzige von uns, der noch immer in der Luft war - über 2 Stunden lang!



Startrampe für Drachenflieger (20 min die Straße weiter bergauf)


Rohre im Biker-Dress

Zum Nachmittag hin hat der (Seiten-)Wind dann wieder etwas nachgelassen (nicht aber die Thermik), so dass auch wir uns wieder in die Lüfte gewagt haben - diesmal von einem Startplatz hier an unserem "Hausberg", wo man prima in der Thermik den Hang entlang hin und her fliegen kann - insgesamt waren wir jeweils ca. 35-40 Minuten lang in der Luft, juchuuuuu! Ohne Thermik hätte der Flug direkt zum Landeplatz runter nur ca. 8 Minuten gedauert ...


Startplatz "da Beppi"


Blick im Flug nach oben in Richtung Startplatz


Wieder "unsere" Kirche, diesmal von hinten





Fazit: 2 schöne Flüge heute, dazu nette Mitflieger, sehr üppiges und leckeres Essen in unserer Unterkunft (bei unserer Ankunft gestern Abend gab es gleich mal 5 Gänge, 2 Antipasti, die eigentlich schon fast gelangt hätten, und dann noch Nudeln, Lamm, Tiramisu), das alles bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen 18 Grad - so kann es gern weitergehen in den nächsten Tagen!


Blick vom Hotel auf Bassano und den Mond am Abend

Weiter mit dem nächsten Tag: IT02 - Thermik-Fliegen

***

Für Neueinsteiger auf meinen Seiten gibt es hier einen Überblick darüber, was es hier sonst noch alles zu sehen gibt - viel Spaß beim virtuellen Verreisen!

Ein Klick auf die Bilder öffnet sie übrigens in groß!

Keine Kommentare: